1.  Herzfehler: Rauchende Väter schaden dem Ungeborenen

[17.04.2019] Väter, die während der Schwangerschaft ihrer Partnerin rauchen, können damit ihrem ungeborenen Kind schaden. Es gibt Hinweise darauf, dass der Tabakrauch eine Gefahr für das Herz des Kindes ist.  mehr»

2.  Indirekter Effekt: So schützt Weißdornextrakt das Endothel

[16.04.2019] Die positiven Wirkungen von Weißdorn auf das Endothel sind mehrfach beschrieben. Der Mechanismus dahinter wird zunehmend entschlüsselt.  mehr»

3.  Prototyp: Menschliches Mini-Herz aus 3-D-Drucker

[16.04.2019] Israelische Forscher haben mit einem 3D-Drucker ein Mini-Herz aus menschlichem Gewebe erzeugt.  mehr»

4.  Tierexperiment: Immunzellen helfen bei Infarktheilung

[16.04.2019] Lassen sich regulatorische T-Zellen medikamentös stimulieren, um die Gewebsheilung bei Herzinfarkt zu fördern?  mehr»

5.  Warnhinweis: Schlafmittelgebrauch kann steigenden Blutdruck anzeigen

[16.04.2019] Wenn ältere Patienten mit Bluthochdruck regelmäßig Schlafmittel einnehmen, könnte das ein Anlass sein, nach Lebensgewohnheiten zu forschen, die den Blutdruck weiter in die Höhe treiben.  mehr»

6.  Registerdaten: Prävention von Diabetes verhilft offenbar zu vielen Lebensjahren

[13.04.2019] Wer früh an Typ-2-Diabetes erkrankt, verliert viele Lebensjahre. Im Alter hat die Krankheit keinen Einfluss auf die Lebenserwartung.  mehr»

7.  Alternative: CT bei Schwangeren mit Lungenembolie-Verdacht oft vermeidbar

[12.04.2019] Mithilfe eines Algorithmus lassen sich unter Schwangeren mit Anfangsverdacht auf Lungenembolie diejenigen identifizieren, bei denen ohne Risiko auf die CT-Angiografie verzichtet werden kann.  mehr»

8.  Jetzt verfügbar: Versorgungsleitlinie zur chronische KHK überarbeitet

[11.04.2019] Nach gründlicher Überarbeitung ist jetzt die neue nationale Versorgungsleitlinie (NVL) zur chronischen KHK (5. Auflage) auf der Website des Ärztlichen Zentrums für Qualität in der Medizin (ÄZQ) frei verfügbar.  mehr»

9.  Herzstiftung: „Je einfacher die Reanimation, desto mehr Menschen trauen sich“

[11.04.2019] Nur etwa 40 Prozent der Menschen in Deutschland, die Zeuge eines plötzlichen Herzversagens werden, beginnen mit Reanimationsmaßnahmen – aus Angst vor Fehlern, aus Ekel oder aus hygienischen Gründen, heißt es in einer Mitteilung der Deutschen Herzstiftung.  mehr»

10.  Bericht zur globalen Luftverschmutzung: Kürzeres Leben durch dreckige Luft

[09.04.2019] Die Gesundheitsschäden durch Luftverschmutzung verringern aktuellen Daten zufolge die Lebenserwartung durchschnittlich um 20 Monate.  mehr»