Ärzte Zeitung, 16.06.2014

Tag des Cholesterins

Patientenfilm erklärt Hyperlipidämie

FRANKFURT/MAIN. Aufklärung zu Fettstoffwechselstörungen und Atherosklerose ist erklärtes Ziel der DGFF (Lipid-Liga). Zum bundesweiten "Tag des Cholesterins" am 20. Juni hat die Organisation den Patienteninformationsfilm "Fettstoffwechselstörungen" herausgebracht.

Das Video wurde in Zusammenarbeit mit dem Unternehmen TV-Wartezimmer® produziert, um Patienten bundesweit direkt in ärztlichen Wartezonen anzusprechen, heißt es in einer Mitteilung der Lipid-Liga.

Der Film informiert umfassend und leicht verständlich über die Entstehung und die Behandlung von Patienten mit Fettstoffwechselstörungen sowie die Bedeutung der Störungen als Hauptrisikofaktor für Atherosklerose. Alle Ärzte, die TV-Wartezimmer® nutzen, können den Film in ihr Programm aufnehmen.

"Studien zeigen, dass entsprechend informierte Patienten besser auf ihre Gesundheit achten und angebotene Vorsorgeuntersuchungen deutlich häufiger nutzen", so Markus Spamer von TV-Wartezimmer®. Nach seinen Angaben erreichen die Filme monatlich etwa sechs Millionen Patienten und deren Angehörige. (eb)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wann das Smartphone für Kinderaugen gefährlich wird

Kleine Kinder sollten lieber mit Bauklötzen spielen als mit Smartphones, raten Augenärzte. Denn: Wenn die Kleinen häufig und lange auf Bildschirme starren, leiden nicht nur ihre Augen. mehr »

Auf Zungenküsse besser verzichten?

Zungenküsse erhöhen offenbar das Risiko für HPV-Infekte und damit auch für Mund-Rachen-Tumoren. US-Experten haben sich das Krebsrisiko jetzt einmal genauer angesehen. mehr »

Demenz in D-Moll

Mit Demenzpatienten im Konzert? Viele Angehörige scheuen das. Das WDR-Orchester bietet beiden eine ganz besondere Konzertreihe - mit drei verschiedenen Formaten. mehr »