Ärzte Zeitung, 01.07.2015

DGE

Neuauflage der "Leitlinie Fett kompakt"

BONN. Die "Leitlinie Fett kompakt" bietet einen Überblick zu den wichtigsten Aussagen der im Januar aktualisierten evidenzbasierten DGE-Leitlinie "Fettzufuhr und Prävention ausgewählter ernährungsmitbedingter Krankheiten", teilt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) mit.

Für die Prävention seien sowohl die Qualität als auch die Quantität des verzehrten Fetts von Bedeutung. Die neu aufgelegte Broschüre umfasse insgesamt 7 Kapitel, die etwa das methodische Vorgehen, die zusammengefasste Evidenzlage und Tipps für die Praxis vorstellen.

Die Bedeutung von Art und Menge der Fettzufuhr im Hinblick auf die Prävention von Adipositas und die ernährungsmitbedingten Krankheiten Diabetes mellitus Typ 2, Fettstoffwechselstörungen, Bluthochdruck, Metabolisches Syndrom, Koronare Herzkrankheit, Schlaganfall und Krebskrankheiten stellt Kapitel 4 dar, heiß es in der Mitteilung der DGE.

Ein beispielhafter Tagesspeisenplan verdeutliche praxisnah, wie bei den Mahlzeiten die Zufuhr mehrfach ungesättigter Fettsäuren erhöht und gesättigte Fettsäuren eingespart werden könnten. Das Glossar im Anhang erläutere die wichtigsten Fachbegriffe. (eb)

Die 52-seitige Broschüre "Leitlinie Fett kompakt"mit Informationen zu praxisnahen Empfehlungen für die Primärprävention ist unter Artikel-Nr. 130060 (ISBN 978-3-88749-213-3) für 4,80 € zuzgl. Versandkosten erhältlich beim DGE-MedienService, www.dge-medienservice.de; info@dge-medienservice.de

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Epileptiker haben hohe Überdosisgefahr

Die Gefahr, an einer Medikamentenüberdosis zu sterben, ist bei Epilepsiekranken fünffach erhöht, so eine Studie. Doch es ist anders, als auf den ersten Blick gedacht: Schuld sind meist nicht die Antikonvulsiva. mehr »

Nichtstun ist gefährlich für Patientendaten

Nur noch wenige Tage, dann tritt die EU-Datenschutzgrundverordnung in Kraft. Grund genug auch für Ärzte, sich die Prozesse der Datenverarbeitung anzuschauen und auf Sicherheit abzuklopfen. mehr »

So gefährlich sind Krampfadern

Krampfadern sollten nicht nur als kosmetisches Problem angesehen werden. Auch wenn die Varizen keine Beschwerden verursachen, bergen sie gesundheitliche Gefahren. mehr »