Ärzte Zeitung, 10.10.2011

Nach PTCA Entlassung noch am selben Tag?

DURHAM (ob). Ältere KHK-Patienten mit relativ niedrigem Risiko können nach einer elektiven perkutanen Koronarintervention (PTCA) anscheinend noch am selben Tag entlassen werden, ohne dass eine Zunahme von Komplikationen zu befürchten ist.

Dafür sprechen Ergebnisse einer Untersuchung von US-Forschern um Dr. Sunil Rao aus Durham bei 107 018 Patienten, von denen eine kleine Minderheit (1,25 Prozent) noch am Tag des Kathetereingriffs nach Hause geschickt worden war (JAMA 2011; 306: 1461).

Zum Zeitpunkt nach zwei Tagen wie auch im Zeitraum der ersten 30 Tage nach Koronarintervention war die Rate der Todesfälle und Wiedereinweisungen in die Klinik in den beiden Gruppen mit sehr früher versus späterer Entlassung nahezu gleich.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »