1.  Kleinere Narbe nach Herzinfarkt: Wachstumsfaktor sorgt für schnellere Heilung

[15.11.2017] Forscher haben einen Wachstumsfaktor entdeckt, der die Heilung des Herzmuskels nach Infarkt verbessert, so dass nur eine kleine Narbe entsteht, wie die Medizinische Hochschule Hannover berichtet.  mehr»

2.  Langzeitstudie: Koronarsklerose durch sehr viel Sport?

[13.11.2017] Manchmal kann auch zu viel des Guten schlecht sein. So etwa bei Männern, die von jungen Jahren an sehr intensiv Sport treiben.  mehr»

3.  Herzkatheter bei KHK: Eine kleine Studie mit großer Sprengkraft

[06.11.2017] Es ist nur eine kleine Studie, von der aber enorme Erschütterungen ausgehen könnten.  mehr»

4.  Studie: Herzkatheter-Therapie bei stabiler KHK nicht wirksamer als Placebo?

[03.11.2017] Eine brisante Studie sorgt für Wirbel: Denn ihre Ergebnisse legen nahe, dass die Wirkung von Herzkatheter-Eingriffen bei stabiler KHK nicht viel mehr als ein Placeboeffekt sein könnte.  mehr»

5.  Neue Studiendaten: Warum Biostents das Herzinfarkt-Risiko erhöhen

[02.11.2017] Biologisch abbaubare Stents galten als Ideal-Lösung bei Koronarstenosen. Doch statt sich in Wohlgefallen aufzulösen, führen sie womöglich häufiger zu weiteren Infarkten. Schweizer Kardiologen sind der Ursache auf die Spur gekommen.  mehr»

6.  Umdenken bei Herzinfarkt: Kardiogener Schock weniger ist hier mehr

[01.11.2017] Bei Herzinfarkt-Patienten mit kardiogenem Schock ist es ratsam, sich bei der Revaskularisation zunächst nur auf die Infarktarterie zu konzentrieren. Werden mehr Gefäße behandelt, erhöht sich die Sterblichkeit.  mehr»

7.  KHK und Prädiabetes: Acarbose senkt nicht das kardiale Risiko

[26.10.2017] In der ACE-Studie bremste Acarbose bei KHK-Patienten mit gestörter Glukosetoleranz zwar die Entwicklung eines Typ-2-Diabetes. Das kardiovaskuläre Risiko wurde aber nicht gesenkt.  mehr»

8.  Herzinfarkt bei Frauen: Das gefährliche erste Jahr

[25.10.2017] Ein Team der Technischen Uni München (TUM)hat in einer Studie mit 4100 Teilnehmern herausgefunden, dass Frauen im ersten Jahr nach einem Infarkt ein 1,5-fach höheres Sterberisiko haben als Männer mit vergleichbarer Krankheitsgeschichte (  mehr»

9.  Mehr Komplikationen: KHK-Sekundärprävention macht nicht immun gegen Stress

[20.10.2017] Psychischer Stress erhöht das Risiko für schwere kardiovaskuläre Komplikationen auch bei Patienten mit stabiler KHK, die eine medikamentöse Sekundärprävention erhalten.  mehr»

10.  Nach Herzinfarkt arbeiten?: Drei Wochen Reha sind hilfreich

[16.10.2017] Depressionen und Ängste können Infarktpatienten die Rückkehr in den Job erschweren. Doch viele schaffen es vorausgesetzt, sie nutzen ihre Möglichkeiten. Eine dänische Studie vermittelt einen tiefen Einblick in die Hintergründe.  mehr»