1.  Typ-2-Diabetes: Gliflozin gegen Herzschwäche - das klappt im Praxisalltag

[10.04.2018] Bei Therapie mit Canagliflozin müssen Typ-2-Diabetiker seltener wegen Herzinsuffizienz in die Klinik. Das bestätigt eine Analyse von US-Krankenversicherungsdaten.  mehr»

2.  Herzschwäche: Geräte meist kein Ersatz für Spenderherz

[10.04.2018] Weil die Zahl an Spenderherzen sinkt, sind für viele Herzinsuffizienzpatienten Unterstützungssysteme die einzige Therapieoption. Ihr Einsatz aber hat Grenzen.  mehr»

3.  Neue Option: Kaliumbinder optimiert Behandlung bei Herzinsuffizienz

[09.04.2018] Die maximale Dosis von RAAS-Hemmern nützt Patienten mit Herzschwäche am meisten. Das damit verbundene Risiko einer Hyperkaliämie lässt sich mit dem neuen Kaliumbinder Patiromer deutlich senken.  mehr»

4.  DGK-Kongress: Diese neuen Therapieoptionen bei Herzschwäche sind in Sicht

[05.04.2018] In der medikamentösen Therapie der Herzschwäche gibt es eine Reihe von Innovationen und vielversprechende neue Ansätze. Doch zusätzlich zu Arzneien können Herzinsuffizienz-Patienten auch einiges selbst tun, betonen Kardiologen beim DGK.  mehr»

5.  Vier Jahre Follow-up: Von Herzinsuffizienz nach Infarkt ist fast jeder Vierte betroffen

[21.03.2018] Etwa ein Viertel der Patienten, die erstmals einen Herzinfarkt erleiden, entwickelt danach innerhalb von vier Jahren eine Herzinsuffizienz. Risikofaktoren sind unter anderem Diabetes, Vorhofflimmern und ST-Hebungsinfarkt.  mehr»

6.  Von wegen "exzellent": Kardiologen zweifeln an Trumps Gesundheitsattest

[19.01.2018] US-Ärzte haben das Gesundheitszeugnis von Donald Trump analysiert: Von "exzellenter Gesundheit" könne keine Rede sein; im Gegenteil.  mehr»

7.  Herzinsuffizienz: Sacubitril plus Valsartan im Alltag bewährt

[13.12.2017] Bei der Mehrheit der Herzinsuffizienz-Patienten bleibt neuen Daten zufolge die NYHA-Klasse unter Sacubitril/Valsartan stabil.  mehr»

8.  EU-finanzierte Studie: Kein Appetit plus Herzschwäche sind eine schlechte Kombi

[30.11.2017] Herzinsuffizienz-Patienten mit schlechtem Appetit haben auch eine relativ schlechte Prognose, melden Herzforscher.  mehr»

9.  Im Mausmodell: Hemmung von miRNA schützt vor Herzfibrose

[28.11.2017] Ein hoher Spiegel von miR-29 löst im Mausmodell eine Herzfibrose aus. Durch eine Hemmung dieser microRNA lässt sich der negative Effekt wohl unterdrücken.  mehr»

10.  Einfluss auf Fibrose: IL-11-Antikörper als Ansatz bei Herzschwäche?

[24.11.2017] Forscher haben einen neuen Ansatz zur Therapie bei Herzschwäche gefunden: den Botenstoff IL-11.  mehr»