Ärzte Zeitung, 12.05.2005

Herzinsuffizienz verhindert

Forscher blockierten Gen-Schalter im Tierexperiment

BERLIN (dpa). Berliner Forscher um Dr. Christian Freund von der Charité haben durch die Blockade eines Gen-Schalters Mäuse mit Bluthochdruck vor einer Herzinsuffizienz bewahrt.

Den Forschern gelang es zu zeigen, daß der intrazelluläre Botenstoff NF-kappa-B Gene anschaltet, die bei der Entstehung der Herzinsuffizienz von Bedeutung sind. Wurde dieser molekulare Schalter in den Tierexperimenten blockiert, ließ sich damit eine Herzinsuffizienz verhindern.

Nun hoffen die Wissenschaftler, mit Hemmstoffen für den Gen-Schalter NF-kappa-B in klinischen Versuchen ähnliche Erfolge zu erzielen, berichten sie in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift "Circulation" (111, 2005, 2319).

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

"Natürliche Cholesterinsenker" bei Statin-Intoleranz?

Nahrungsergänzungsmittel als "natürliche Cholesterinsenker" sind umstritten. Bei Patienten mit Statinunverträglichkeit können sie aber hilfreich sein. Was empfehlen Experten? mehr »

Bei der Digitalisierung viel Luft nach oben

Die KBV hat nachgefragt, was sich in Sachen Digitalisierung in den Arztpraxen schon getan hat. Fazit: Manches ist schon umgesetzt. Wo sind noch ungenutzte Chancen? mehr »

Forscher entdecken Mikroplastik in menschlichen Stuhlproben

12.43Eine Pilotstudie hat winzige Plastikpartikel in menschlichen Stuhlproben gefunden – weltweit. Das Bundesinstitut für Risikobewertung hat unterdessen eine erste Stellungnahme abgegeben. mehr »