1.  Vorhofflimmern: Langzeit-EKG verbessert Früherkennung

[19.10.2018] Vorhofflimmern ist ein Risikofaktor für die Entwicklung von Schlaganfällen. Seine Entdeckung kann einen erneuten Schlaganfall verhindern.  mehr»

2.  Neue Studien: Welche Vorteile bringt Katheterablation bei Vorhofflimmern?

[16.10.2018] Kann die Katheterablation bei Vorhofflimmern mehr als nur Symptome bessern? Das hängt offenbar von der Patientenpopulation ab.  mehr»

3.  Orale Antikoagulanzien: DOAK-Prophylaxe auch bei Multimorbiden?

[16.10.2018] Orale Antikoagulanzien beugen Insulten bei Vorhofflimmern zuverlässig vor. Doch wie sicher sind sie, wenn viele Begleiterkrankungen vorliegen?  mehr»

4.  Neue Studie: Mit Schrittmacher oder ICD ins Elektroauto?

[15.10.2018] In einer Studie wurden Schrittmacher- und ICD-Patienten dem elektromagnetischen Feld von vier gebräuchlichen Elektroautos ausgesetzt.  mehr»

5.  Plötzlicher Herztod: Ist die Katheterablation eine Alternative zum ICD?

[13.10.2018] Der implantierbare Defibrillator (ICD) ist weiterhin die Therapie der Wahl bei Patienten, die ein plötzliches Herztod-Ereignis überlebt haben.  mehr»

6.  Vorhofflimmern: Schlägt die App Alarm, sollte der Arzt reagieren

[12.10.2018] Was tun, wenn ein Patient ins Sprechzimmer kommt, der mit Smartwatch oder Mobiltelefon bei sich selbst Vorhofflimmern diagnostiziert hat? Ernstnehmen, aufarbeiten und individualisiert versorgen, empfehlen die deutschen Kardiologen.  mehr»

7.  Berufkrankheit der Astronauten: Houston, wir haben ein Herzproblem

[09.10.2018] Bei einem längeren Aufenthalt im Weltraum nimmt die Muskelmasse ab - jedoch ein Vorhof wird größer.  mehr»

8.  Registerdaten der Krankenkassen: NOAK bei Vorhofflimmern Vorteile im Praxisalltag

[22.09.2018] Die Vorteile der NOAKs sind im Praxisalltag umsetzbar: Apixaban zeigt dort eine mit Ergebnissen der Zulassungsstudien vergleichbare Wirksamkeit und Sicherheit.  mehr»

9.  Neue Leitlinie: NOAK richtig dosieren!

[15.09.2018] Eine neue Praxis-Leitlinie zu NOAKs gibt unter anderem Empfehlung zur Dosierung und Erhöhung der Adhärenz.  mehr»

10.  Zerebrale Mikroblutungen: Risiko für Hirnblutung per MRT abschätzen

[13.09.2018] Zerebrale Mikroblutungen sind ein Indikator für ein erhöhtes Risiko symptomatischer Hirnblutungen. Die Hinzunahme des Biomarkers verbessert in bestimmten Fällen die Aussagekraft des HAS-BLED-Scores.  mehr»