Ärzte Zeitung, 21.01.2015

Vorhofflimmern

Aktuelle Infos für Patienten zu Antikoagulation

FRANKFURT A. M. Die Deutsche Herzstiftung bietet den Ratgeber "Gerinnungshemmung bei Vorhofflimmern" an. In dem Sonderband stellen Experten leicht verständlich den aktuellen Kenntnisstand zu Gerinnungshemmern wie Marcumar®/Falithrom® und den neuen Gerinnungshemmern vor: Pradaxa® (Wirkstoff: Dabigatran), Xarelto® (Rivaroxaban) und Eliquis® (Apixaban).

Der Ratgeber geht auf wichtige Aspekte wie Gerinnungskontrolle und kritische Punkte wie Nebenwirkungen (zum Beispiel Blutungsrisiken) oder Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten ein, teilt die Deutsche Herzstiftung mit.Alle Gerinnungshemmer können mit Nebenwirkungen und Komplikationen verbunden sein, vor allem mit Blutungen.

"Zwar wird der Nutzen der Gerinnungshemmung von einer erhöhten Neigung zu Blutungen begleitet, wozu sehr seltene Blutungen ins Gehirn gehören.

Dennoch überwiegt der Nutzen, wenn man die Senkung des Schlaganfallrisikos mit dem Blutungsrisiko vergleicht, selbst bei alten Patienten über 75 Jahre", betont PD Gerian Grönefeld, Asklepios Klinik Barmbek in Hamburg, Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat der Deutschen Herzstiftung.

Der neue Ratgeber hilft Patienten, sich über ihre Therapie zu informieren, um die für sie geeignete Therapie im Arztgespräch klären zu können. Dazu zählen Fragen wie: Sind die neuen Gerinnungshemmer wirklich ein Fortschritt?

Was sind ihre Vorteile und was sind ihre Nachteile? Worin unterscheiden sich die neuen Gerinnungshemmer? Welche Kontrollen sind notwendig? Wie kann man das Blutungsrisiko verringern? (eb)

Der Ratgeber ist erhältlich unter: Tel. 069/ 9551280 oder auf: www.herzstiftung.de/gerinnungshemmer

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Warum ein Blinddarm auch nach der Op noch Ärger macht

Fälle wiederkehrender Appendizitis nach Appendektomie sind rar. Doch es sind offenbar sogar mehrere Rezidive möglich, wie ein Fall aus den USA zeigt. mehr »

Ein Plädoyer für mehr Medizinstudienplätze!

Medizinstudent Marcel Schwinger ist der Meinung, dass mehr Studienplätze in der Humanmedizin einen hohen Nutzen für die gesamte Gesellschaft haben – und rechnet vor, wie der Nutzen in Zahlen beziffert werden kann. mehr »

Neuer Malaria-Wirkstoff erfolgreich getestet

Eine neue Wirkstoffkombination hat in einer Studie Malaria-Patienten von ihrer Infektion geheilt. mehr »