Ärzte Zeitung online, 20.10.2017

Dabigatran

Aktualisierung der Fachinfo in Sicht

INGELHEIM. Das CHMP empfiehlt eine Aktualisierung der Dabigatran (Pradaxa®)- Fachinformation auf Basis neuer Daten der RE-CIRCUIT-Studie, meldet das Unternehmen Boehringer Ingelheim. Empfohlen werde die Aufnahme von Daten, die zeigen, dass eine Katheterablation bei Patienten mit Vorhofflimmern unter 150 mg Dabigatran zweimal täglich möglich ist, ohne dass die Behandlung mit Dabigatran unterbrochen werden muss. In der Studie RE-CIRCUIT führte die fortlaufende Gabe von Dabigatran bei Patienten mit Vorhofflimmern, bei denen eine Katheterablation durchgeführt wurde, seltener zu schweren Blutungsereignissen als eine Therapie mit Warfarin, erinnert der Hersteller. (mal)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

TSVG-Dialog mit offenem Ende

Jens Spahn (CDU) und Vertreter der Ärzteschaft haben beim mit Spannung erwarteten Dialog in Berlin die Klingen gekreuzt. Am Ende blieben Perspektiven für Kompromisse. mehr »

Impfmuffel gefährden globale Gesundheit

Mangelnde Impfbereitschaft zählt laut der WHO zu den gegenwärtig größten Gesundheitsrisiken der Welt. mehr »

Varizellen-Impfung – ein Segen für Kinder

Seit 2004 wird allen Kindern die Impfung gegen Windpocken empfohlen. Der Schutz ist eine Erfolgsgeschichte: Die Krankheit wurde zurückgedrängt und mögliche schwere Komplikationen werden vermieden. mehr »