Ärzte Zeitung online, 20.10.2017

Dabigatran

Aktualisierung der Fachinfo in Sicht

INGELHEIM. Das CHMP empfiehlt eine Aktualisierung der Dabigatran (Pradaxa®)- Fachinformation auf Basis neuer Daten der RE-CIRCUIT-Studie, meldet das Unternehmen Boehringer Ingelheim. Empfohlen werde die Aufnahme von Daten, die zeigen, dass eine Katheterablation bei Patienten mit Vorhofflimmern unter 150 mg Dabigatran zweimal täglich möglich ist, ohne dass die Behandlung mit Dabigatran unterbrochen werden muss. In der Studie RE-CIRCUIT führte die fortlaufende Gabe von Dabigatran bei Patienten mit Vorhofflimmern, bei denen eine Katheterablation durchgeführt wurde, seltener zu schweren Blutungsereignissen als eine Therapie mit Warfarin, erinnert der Hersteller. (mal)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Hausärzte und BZgA starten Aktion zur Organspende

Ärzte sind wichtige Ansprechpartner für die Menschen in Deutschland, wenn es um das Thema Organspende geht. Das geht aus einer aktuellen Umfrage hervor. mehr »

Lindert eine Lichtdusche Rückenschmerzen?

In einer Pilotstudie fanden US-Forscher Hinweise, dass Licht subjektive Schmerzen lindert. Eine morgendliche Lichtdusche könnte gegen chronische Rückenschmerzen helfen. mehr »

VR-Brille anstatt Zigarette

Eine Virtual-Reality-Anwendung soll Raucher vom Glimmstängel wegbringen. Die Idee: Sie lernen virtuell ihren Raucher-Impuls zu kontrollieren. mehr »