81.  Thrombophlebitis: Alles andere als harmlos!

[11.10.2017] Sie kommt dreimal so oft vor wie eine Thromboembolie und ist keineswegs harmlos: die Thrombophlebitis. Häufig steckt eine tiefe Venenthrombose dahinter manchmal auch ein Karzinom. Und nicht nur die Extremitäten können betroffen sein, sondern etwa auch Thorax, Hals oder Penis.  mehr»

82.  Takotsubo-Syndrom: Erfolg in der Forschung zum Broken-Heart-Syndrom

[10.10.2017] Göttinger Herzforschern ist es gelungen, genetische Ursachen des "Broken-Heart-Syndrom" zu identifizieren (JACC 2017;70:975 91).  mehr»

83.  Kind unter Hochdruck: Bei Bedarf ist Medikation angesagt!

[10.10.2017] Eine essenzielle Hypertonie kann schon bei Kindern und Jugendlichen auftreten, vor allem, wenn sie adipös sind. Änderungen des Lebensstils sind dann die "Firstline-Therapie". Bei Bedarf muss medikamentös behandelt werden.  mehr»

84.  Hyperkaliämie: Mit Patiromer Erhalt der RAAS-Therapie

[09.10.2017] Eine Entgleisung der Kaliumwerte unter RAAS-Blockade hat oft eine Dosisreduktion oder das Absetzen der RAAS-Hemmer und damit einen Verlust ihrer Wirkung zu Folge. Neue, gut verträgliche Kaliumsenker werden dringend benötigt.  mehr»

85.  Julius-Springer-Preis: Arbeit zum Gehtraining ausgezeichnet

[09.10.2017] Preisträger des Julius-Springer-Preis für Gefäßmedizin 2017 ist Dr. Philip Düppers für seinen Beitrag "Ein wichtiger Schritt in der Gefäßmedizin Strukturiertes Gehtraining zur Behandlung der Claudicatio intermittens an einem deutschen Universitätsklinikum".  mehr»

86.  Altersmedizin: FORTA hilft beim Aussortieren von Arzneien

[09.10.2017] Altersmedizin gewinnt im Alltag zunehmend an Bedeutung. Bei der Priorisierung von Krankheiten und der Medikamentenauswahl hilft das FORTA-Konzept.  mehr»

87.  Gefährliche Zunahme: Kind mit Hochdruck? Bei Bedarf Medikamente geben!

[06.10.2017] Bei Kinder ist Hypertonie heute sechsmal häufiger als vor 30 Jahren. Hilft eine Lebensstiländerung nicht, sollte auch medikamentös therapiert werden.  mehr»

88.  Intensivmedizin: Mikrozirkulation bei Schock und Sepsis im Fokus

[06.10.2017] Gestörte Mikrozirkulation hat bei Schock und Sepsis eine Schlüsselrolle. Physikalische Gefäßtherapie bietet hier einen neuen Therapieansatz.  mehr»

89.  Begleiterkrankungen: COPD-Therapie bessert auch die Herzfunktion

[05.10.2017] Viele COPD-Patienten sterben an kardialen Begleiterkrankungen. Wird bei COPD die Überblähung behandelt, bessert sich offenbar auch die Herzfunktion.  mehr»

90.  Fallgeschichte: Schluckauf war Quälgeist und Lebensretter zugleich

[05.10.2017] Bei einem 60-jährigen Mann war der anhaltende Schluckauf zwar sehr lästig, aber gleichzeitig der einzige Hinweis auf einen lebensbedrohlichen Zustand.  mehr»