81.  Diabetes: Antioxidantien und Aspirin schützen nicht

[03.11.2008] Aspirin und Antioxidantien nützen nicht zur Primärprävention kardiovaskulärer Ereignisse bei Diabetikern mit peripherer arterieller Verschlusskrankheit, aber noch ohne Symptome.  mehr»

82.  Gehtraining bei pAVK - je länger desto besser

[21.10.2008] Patienten mit pAVK profitieren von Bewegungstherapie. Ein standardisiertes Gehtraining verlängert die schmerzfreie Gehstrecke deutlich.  mehr»

83.  Messung des Knöchel-Arm-Index ist ein Muss für jeden Diabetiker!

[17.10.2008] Die meisten Diabetiker sterben nicht an Diabetes, sondern an Gefäßkrankheiten wie Herz- oder Hirninfarkten. Bei der Diabetes-Aktion "Gesünder unter 7" in Dresden wurde daher speziell über die periphere arterielle Verschlusskrankheit (pAVK) aufgeklärt.  mehr»

84.  Stammzellen helfen PAVK-Patienten

[14.10.2008] Patienten in einem relativ frühen Stadium einer arteriellen peripheren Verschlusskrankheit (PAVK) profitieren von einer kombinierten intramuskulären und intraarteriellen Transplantation körpereigener Knochenmarkstammzellen.  mehr»

85.  4,5 Millionen Menschen haben PAVK

[24.09.2008] In Deutschland gebe es aktuell etwa 60 000 Amputationen pro Jahr, berichtet die Deutsche Gesellschaft für Angiologie (DGA). Im europäischen Vergleich sei das eine hohe Zahl.  mehr»

86.  Passivrauchen erhöht das PAVK-Risiko

[24.09.2008] Passivrauchen erhöht das Risiko für eine periphere arterielle Verschlusskrankheit (PAVK). Das hat eine Studie aus China ergeben (Circulation online).  mehr»

87.  Niedermolekulares Heparin fördert die Wundheilung

[15.09.2008] Ein niedermolekulares Heparin hilft auch bei gestörter Mikrozirkulation - etwa bei einem Patienten mit neuro-ischämischem, diabetischem Fuß.  mehr»

88.  "Clopidogrel-haltige Alternative ist mit Original vergleichbar"

[03.09.2008] Seit kurzem bietet ratiopharm mit Clopidogrel-ratiopharm® eine Clopidogrel-haltige Alternative zu den Originalpräparaten an. Das verkleinerte Anwendungsspektrum des ratiopharm-Mittels habe dabei keine medizinischen, sondern rein regulatorische und patentrechtliche Ursachen, meldet ratiopharm.  mehr»

89.  Hohe PAVK-Sterberate bei erhöhtem NT-proBNP

[03.09.2008] Bei Patienten mit PAVK, bei denen das Peptid NT-proBNP im Blut erhöht ist, ist offenbar die Fünf-Jahres-Sterberate erhöht.  mehr»

90.  Plädoyer für mehr Gefäßdiagnostik

[01.08.2008] Heute gibt es viele Möglichkeiten, Patienten mit peripherer arterieller Verschlusskrankheit (PAVK) zu helfen. Die Krankheit muss nur entdeckt werden. Dies ist wie Dr. Andreas Mietaschk, niedergelassener Angiologe aus München, erinnert hat, einfach möglich.  mehr»