Thrombose/Schlaganfall

12 ausgewählte Kurse, 28 Punkte: In der Sommerakademie von Springer Medizin können Sie schnell und effizient CME-Punkte für Ihre hausärztliche Fortbildung sammeln. Zur Teilnahme benötigen Sie das Fortbildungspaket. Sie erhalten damit 60 Tage Zugriff auf die Sommerakademie zum Preis von nur 29 €: www.springermedizin.de/cme-sommerakademie-teilnehmen
Modul: Der akute Schlaganfall

Ärzte Zeitung, 16.12.2014

Studie

Genetischer Marker für Karotisdissektion

MÜNSTER. Eine Variante des Gens PHACTR1 weist auf ein angeborenes Risiko hin, eine Karotisdissektion und damit einen Schlaganfall zu erleiden, teilt die Uni Münster mit.

Der Erkenntnis des Zusammenhangs von Karotisdissektion und PHACTR1-Gen liegt eine seit zehn Jahren laufende internationale Forschungszusammenarbeit zugrunde, deren Ergebnisse nun veröffentlicht wurden (Nature Genetics 2014; online am 24. November).

"Insgesamt haben wir die Daten von fast 16 000 Menschen, davon 1400 Patienten mit Dissektionen der Halsarterie, analysiert und dabei jeweils das gesamte Genom untersucht", wird Professor Bernd Ringelstein zitiert, einer der Co-Autoren der Studie. (eb)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Jeder Zweite wartet bis zu drei Wochen auf den Facharzt

Die Ressource Arzt wird knapper – das spiegelt sich in den Wartezeiten wider. Und: Jungen wird die Work-Life-Balance wichtiger. Die Patienten haben dafür oft wenig Verständnis. mehr »

Welche Blutdruckmessung liefert die genaueste Risikovorhersage?

Was ist die zuverlässigste Methode der Blutdruckmessung, um das Risiko für kardiovaskuläre Ereignisse und Tod eines Patienten vorherzusagen? Zwei Messungen schnitten in einer aktuellen Studie am besten ab. mehr »

Mammografie-Screening kann sich auch bei Männern lohnen

Männer mit erhöhtem Brustkrebsrisiko profitieren ebenfalls von einer Mammografie-Reihenuntersuchung, wie eine Studie bestätigt. mehr »