Ärzte Zeitung online, 26.10.2016

Weltschlaganfalltag

Neue Ansätze bei Schlaganfall

Neue Ansätze bei Schlaganfall

Die meisten Patienten mit Vorhofflimmern brauchen auch einen Schutz vor Schlaganfall.

© Andrea Danti / fotolia.com

BERLIN. Wie kann man einen Schlaganfall möglichst früh erkennen und bestmöglich behandeln? Heute stellt die Deutsche Schlaganfall-Gesellschaft (DSG) vor, welche innovativen Ansätze es beim Thema Schlaganfall gibt.

Themen sind auch, wie Depressionen nach einer Apoplexie verhindert werden können und ob eine Thrombektomie Erfolg verspricht.

Anlass der Pressekonferenz ist der Weltschlaganfall-Tag am 29. Oktober. (eb)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Der kleine Unterschied ist größer als gedacht

Krankheiten verlaufen bei Männern und Frauen unterschiedlich, das ist bekannt. Die Gendermedizin deckt immer mehr die geschlechtsspezifischen Besonderheiten auf. mehr »

Prä-Op-Labor - Kein Einfluss auf den Bonus

Mit der Laborreform hat sich der Blick verstärkt auf das Prä-Op-Labor gerichtet. Das soll nicht auf die Laborkosten angerechnet werden. mehr »

So sieht die Gesundheitsversorgung in den 32 WM-Ländern aus

Bei der Fußball-WM in Russland sind die teilnehmenden Nationen mit hochkarätigen medizinischen Betreuerstäben am Start. Doch wie sieht es mit der Gesundheitsversorgung in der Heimat aus? mehr »