41.  Epidemiologie: Was Frauen und Männer beim Schlaganfall unterscheidet

[07.03.2017] Bluthochdruck in der Schwangerschaft, späte Menopause sowie Früh- und Totgeburten erhöhen das Schlaganfallrisiko bei Frauen. Bei Männern sind es Potenz- und Prostataprobleme.  mehr»

42.  Sprachtherapie: So finden Patienten nach Schlaganfall die Sprache wieder

[06.03.2017] Intensive Sprachtherapie hilft Patienten mit chronischer Aphasie nach Schlaganfall, das haben deutsche Forscher jetzt belegt. Sie hoffen, dass dies die Kostenübernahme der Therapie erleichtert.  mehr»

43.  Vorhofflimmern: Verlängertes Langzeit-EKG als Superspürnase

[28.02.2017] Ein einfaches und günstiges diagnostisches Konzept spürt Herzrhythmusstörungen bei Schlaganfallpatienten besser auf als aktuell verwendete Verfahren.  mehr»

44.  Diagnostisches Konzept: Neuer Ansatz zur Vermeidung von Schlaganfällen

[24.02.2017] Ein günstiges und ungefährliches Diagnose-Konzept spürt Herzrhythmusstörungen bei Schlaganfallpatienten besser auf als aktuell verwendete Verfahren, wie Forscher der Uniklinik Mainz berichten (Lancet Ne  mehr»

45.  Rehabilitation: Neuer Prognosescore bei schwerem Schlaganfall

[24.02.2017] Welche Faktoren bestimmen über die Prognose nach schwerem Schlaganfall? Eine deutsche Studie gibt Auskunft zu den Heilungschancen.  mehr»

46.  Migräne: Apoplex-Risiko nach Op erhöht

[15.02.2017] Migränepatienten haben kurz nach einer Operation ein deutlich erhöhtes Schlaganfallrisiko. Das hat eine prospektive Registerstudie ergeben.  mehr»

47.  Diabetes: Sind Blutdruck-Zielwerte zu hoch angesetzt?

[15.02.2017] Typ-2-Diabetikern wird ein Blutdruck-Grenzwert von 140 mmHg empfohlen. Bei niedrigeren Werten ist das Risiko für kardiovaskuläre Ereignisse aber deutlich verringert.  mehr»

48.  Kardiovaskuläre Ereignisse: Turnschuhe statt Tabletten!

[13.02.2017] Es gibt zur Prävention folglich keine bessere Medizin als Turnschuhe, die auch benutzt werden.  mehr»

49.  Schlaganfall: Turnschuhe besser als Tabletten

[13.02.2017] Sport ist offenbar die wirksamste Medizin nach einem stenosebedingten Schlaganfall oder nach einer TIA: Erneute vaskuläre Verschlüsse treten bei trägen Patienten fünfmal häufiger auf als bei körperlich aktiven.  mehr»

50.  CT-Perfusionsmessung: CT verrät Zeitpunkt eines Schlaganfalls

[01.02.2017] Die Computertomographie lässt sich nutzen, um den Zeitpunkt eines Schlaganfalls präzise genug zu bestimmen.  mehr»