Ärzte Zeitung, 29.04.2004

Neue Initiative informiert zu Thrombose

WIESBADEN (eb). Die neu gegründete Initiative "ThromboseDialog - Forum für Ärzte und Patienten" ist beim Internistenkongreß in Wiesbaden vorgestellt worden.

Das teilt das Unternehmen AstraZeneca mit, das die Initiative unterstützt. Die Initiative soll Bürger und medizinische Fachkreise über Thrombose, deren Vorbeugung und die Therapie Betroffener informieren. Unterstützt wird ThromboseDialog von einem wissenschaftlichen Beirat aus Kollegen mehrerer Fachbereiche, die sich klinisch oder wissenschaftlich mit Thrombosen beschäftigen.

Das Herzstück der Initiative ist eine Internetseite. Im Patientenbereich gibt es einen Überblick über die Symptome bei Thrombose, Vorbeugung und Therapie. Für Ärzte und Apotheker gibt es ebenfalls Infos zur Erkrankung, aber auch Serviceangebote wie Newsletter, Links und Literaturtips.

Weitere Informationen zur Initiative und Thrombose gibt es bei ThromboseDialog, Postfach 190 245, 40112 Düsseldorf, Fax.: 01 80 / 5 22 11 32, E-Mail: Info@thrombosedialog.de, und im Internet unter der Adresse: www.thrombosedialog.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Weniger Kardiologen = mehr Herztote?

In Bundesländern mit weniger niedergelassenen Kardiologen sterben mehr Patienten an Herzerkrankungen, so der aktuelle Herzbericht. mehr »

Personaluntergrenzen – eine Milchmädchenrechnung?

Wie lässt sich der Pflegenotstand mindern und wie hilfreich sind dazu Pflegeuntergrenzen? Im Vorfeld des Springer Kongress Pflege, der morgen eröffnet wird, diskutierten Experten bereits heute kontrovers zu diesem Thema. mehr »

Fehlerquelle Datenschutzerklärung

Die meisten Praxis-Websites von Haus- und Fachärzten erfüllen nicht die gesetzlichen Anforderungen. Das legt eine aktuelle Studie nah. mehr »