Ärzte Zeitung online, 22.05.2011

Neuer Faktor-Xa-Hemmer in der EU zugelassen

MÜNCHEN/BRÜSSEL (eb). Die Palette von Faktor-Xa-Hemmern wird breiter: Die EU-Kommission hat jetzt Apixaban (Eliquis®) für die Prophylaxe von venösen Thromboembolien bei Erwachsenen zugelassen.

Der orale Gerinnungshemmer sei indiziert nach Operationen zum elektiven Knie- oder Hüftgelenkersatz, teilten die Unternehmen Bristol-Myers Squibb (BMS) und Pfizer mit.

BMS hat den Wirkstoff entdeckt und gemeinsam mit Pfizer zur Marktreife entwickel. Vorausgegangen war der jetzigen Zulassung eine positive Empfehlung des Ausschusses für Humanarzneimittel der EMA.

Grundlage dafür waren die Zulassungsstudien ADVANCE-2 und ADVANCE-3, beide Teil des EXPANSE-Forschungsprogramms. Verglichen wurde Apixaban (zweimal tägliche orale Gabe) mit dem niedermolekularen Heparin Enoxaparin (einmal tägliche Injektion).

Lesen Sie dazu auch:
"Durchbruch in der modernen Schlaganfallprävention"

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Kinderschutzhotline - Heißer Draht zu Ärzten

Über den Verdacht auf Kindesmissbrauch sprechen, ohne die Schweigepflicht zu verletzen: Das ermöglicht seit 2017 die Medizinische Kinderschutzhotline - eine Zwischenbilanz. mehr »

Hypertonie vor 40. Lebensjahr ist riskant

Junge Erwachsene, die einen erhöhten Blutdruck gemäß den US-amerikanischen Leitlinien von 2017 entwickeln, haben ein signifikant höheres Risiko für kardiovaskuläre Ereignisse als Normotoniker. mehr »

Appell zur rationalen Antibiotika-Gabe

Anlässlich des 11. Europäischen Antibiotika-Tages rufen KBV und vdek zum rationalen Einsatz von Antibiotika bei Erkältungen und Grippe auf. mehr »