Kardiologie

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Akute und chronische Herzinsuffizienz

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 25.01.2005

Patienten für Varizen-Studie gesucht

HOMBURG/SAAR (eb). An der Hautklinik des Universitätsklinikums des Saarlandes in Homburg und an der Mosel-Eifel-Klinik in Bad Bertrich wird derzeit eine klinische Studie vorbereitet, in der bei Patienten mit Krampfadern die Wirksamkeit der endovenösen Lasertherapie und die der Standard-Operation - die Crossektomie und das Stripping - verglichen werden.

Für diese Studie suchen die beteiligten Ärzte Patienten. Geprüft werden soll, welches der beiden Verfahren besser ist, ob - und wenn ja - wann und wie ausgeprägt Krampfadern wieder auftreten und welches Verfahren die geringsten unerwünschten Wirkungen hat. Mit welchem Verfahren die Patienten behandelt werden, entscheidet das Los.

Informationen für interessierte Patienten: Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie des Universitätsklinikums des Saarlandes, 66421 Homburg, Sekretariat: Frau Brengel, Tel.: 06841 /  1 62 38 03 und Model-Eifel-Klinik, Fachklinik für Venenerkrankungen, 56864 Bad Bertrich, Chefarztsekretariat, Frau Weißkopf, Tel.: 02674 / 94 01 27

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Zufallsbefunde – Wer sucht, der findet

Bei der bildgebenden Diagnostik kann es vorkommen, dass unerwartet ein Befund jenseits des eigentlichen Anlasses auftaucht. Das sollte man den Patienten klarmachen – vorher. mehr »

Alternativszenario voller Sprengkraft

Bei einem Modellprojekt in Baden-Württemberg ist die sektorenübergreifende Versorgung durchgespielt worden. Der Abschlussbericht enthält Empfehlungen, die es in sich haben - und das Konfliktpotenzial deutlich machen. mehr »

Streit um "Strafgebühr" im Krankenhaus

KBV-Chef Gassen fordert für Patienten, die mit Bagatellerkrankungen in die Notfallambulanz der Kliniken kommen, eine Gebühr. Das hält die DKG für "schlicht falsch". Die Linke mutmaßt: "Notaufnahmen nur für Reiche"? mehr »