1.  PET, CTA oder SPECT: Myokardischämie Auf welche Diagnostik ist Verlass?

[27.10.2017] Bei der nicht-invasiven Diagnostik der Myokardischämie bei symptomatischen Patienten schneidet die PET im direkten Vergleich mit Koronar-CT-Angiografie und SPECT am besten ab.  mehr»

2.  Thrombophlebitis: Alles andere als harmlos!

[11.10.2017] Sie kommt dreimal so oft vor wie eine Thromboembolie und ist keineswegs harmlos: die Thrombophlebitis. Häufig steckt eine tiefe Venenthrombose dahinter manchmal auch ein Karzinom. Und nicht nur die Extremitäten können betroffen sein, sondern etwa auch Thorax, Hals oder Penis.  mehr»

3.  Abrechnungstipp GOÄ: Arteriendruck messen ohne Ärger mit der PKV

[30.08.2017] Auch in der GOÄ wimmelt es von Spitzfindigkeiten. Beispielhaft zeigt sich das an den Gebühren-Alternativen zur Untersuchung der Beinvenen und Beinarterien.  mehr»

4.  Thromboembolie: Neuer Ansatz zur Bildgebung von Gerinnseln

[11.07.2017] Deutsche Forscher haben ein Molekül entwickelt, mithilfe dessen kleine Thromben in der Bildgebung besser dargestellt werden sollen.  mehr»

5.  Thrombose: Erfolg mit verlängerter Rezidivprophylaxe

[22.06.2017] Bei der Therapie tiefer Venenthrombosen und Lungenembolien punktet Apixaban in der verlängerten Sekundärprophylaxe.  mehr»

6.  Kompressionstherapie: Defizite bei der Verordnung von Strümpfen

[15.03.2017] In puncto Kompressionstherapie gibt es zu wenig Wechsel- und Folgeverordnungen, hat eine Studie ergeben.  mehr»

7.  Venenthrombosen: Wann ist eine längere Prophylaxe nötig?

[24.02.2017] Die orale Antikoagulation bei TVT sollte nur bei einer provozierten Thrombose nach drei bis sechs Monaten abgesetzt werden. Ansonsten ist angesichts des erhöhten Rezidivrisikos eine längerfristige Antikoagulation sinnvoll, zumal niedrig dosiertes Apixaban ausreichend effektiv ist, und dies bei  mehr»

8.  Kompressionstherapie: Genau dokumentieren!

[27.01.2017] Der EBM bietet für die Kompressionstherapie bei Varikosis zwar nur eine Leistungsposition. Die hat es aber in sich. Ärzte sollten hier unbedingt auf die Dokumentation und die Mengenbegrenzung achten.  mehr»

9.  Ulcus cruris: Wundmanagement statt nur Versorgung

[30.11.2016] Bei der Versorgung von Patienten mit Ulcus cruris venosum sind noch nicht alle Chancen genutzt. Zwar werden Wundauflagen und Kompressionstherapie verordnet, doch werden diese Maßnahmen häufig nicht aufeinander abgestimmt, so ein Experte.  mehr»

10.  Medizinprodukte: Lohmann & Rauscher kauft in den Niederlanden zu

[01.06.2016] Der Medizinprodukteanbieter Lohmann & Rauscher (L&R) hat im Mai das niederländische Unternehmen Varitex N.V. gekauft. Damit hält L&R nach eigenen Angaben weltweit 42 Tochtergesellschaften und -beteiligungen.  mehr»