Ärzte Zeitung, 29.09.2010

Chirurgen trainieren das Richten schiefer Nasen

JENA (eb). HNO-Operateure üben vom 30. 9. bis 2. 10. 2010 an der HNO-Klinik in Jena funktionell-ästhetische Nasen-Chirurgie. Fast jeder achte Deutsche habe verbogene Nasenknorpel, was die Atmung behindere sowie Infekte und Nebenhöhlenentzündungen begünstige. Abhilfe schaffen hier Eingriffe, die jährlich etwa 200 Mal an der Jenaer HNO-Klinik vorgenommen werden. Oft wird zugleich die äußere Form der Nase korrigiert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Weniger Kardiologen = mehr Herztote?

In Bundesländern mit weniger niedergelassenen Kardiologen sterben mehr Patienten an Herzerkrankungen, so der aktuelle Herzbericht. mehr »

Personalmangel in der Pflege gefährdet Patienten

17.18Die Gesundheitspolitik der künftigen Regierung wird einen Schwerpunkt bei Pflege setzen müssen. Davon zeigen sich Fachleute im Vorfeld des Kongress Pflege überzeugt. mehr »

Fehlerquelle Datenschutzerklärung

Die meisten Praxis-Websites von Haus- und Fachärzten erfüllen nicht die gesetzlichen Anforderungen. Das legt eine aktuelle Studie nah. mehr »