Ärzte Zeitung online, 10.07.2012

Neue Patienten-Website zu Tinnitus

DUISBURG (eb). Patienten, die an einem Tinnitus leiden, können sich künftig online über das Krankheitsbild informieren.

Auf dem von dem Ärztenetzwerk HNOnet NRW und der Deutschen Tinnitus-Liga entwickelten Portal finden Betroffene außerdem eine Übersicht von Ärzten, die sich an dem Projekt "Tinnitus - na und?" beteiligen, heißt es in einer Mitteilung von HNOnet NRW.

Hintergrund des Projekts ist der Mitteilung zufolge Umstand, dass ein Tinnitus eine umfassende individuelle Therapie erfordert. Das Projekt biete "auf höchstem medizinischen Niveau kostengünstig Hilfe für Betroffene", hieß es.

www.doc-tinnitus.de

Topics
Schlagworte
HNO-Krankheiten (729)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Debakel für ASS

Acetylsalicylsäure schützt Ältere nicht vor Herz-Kreislauferkrankungen - im Gegenteil: Ihr Sterberisiko ist erhöht. Mit diesem Ergebnis überrascht die ASPREE-Studie. mehr »

Tuberkulose - tödlichste Infektionskrankheit

1,6 Millionen Menschen starben im vergangenen Jahr an Tuberkulose, berichtet die WHO. Damit bleibt TB die tödlichste Infektionskrankheit der Welt. mehr »

Einige Frauen sind besonders dufte

Für Männer-Nasen riechen einige Frauen besser als andere. Das hängt mit der Fortpflanzung zusammen, berichten Forscher aus der Schweiz. mehr »