Ärzte Zeitung online, 14.11.2012

Allergo-Update

In zwei Tagen auf den aktuellen Stand kommen

WIESBADEN (eb). Der große Erfolg des 2. Allergo Updates belege, wie wichtig es bei der Vielzahl der jährlich erscheinenden Neupublikationen sei, eine Auswahl zu treffen und kritisch zu diskutieren.

Am 22. und 23. Februar 2013 geht das Allergo Update daher in seine dritte Runde, teilt der Veranstalter MedUpdate mit.

Die Veranstaltung wendet sich als interdisziplinäres Seminar an allergologisch tätige Dermatologen, Pneumologen, HNO-Ärzte sowie Pädiater.

Auf vielfachen Wunsch in den Evaluationen wird das Programm durch die beiden Hot Topics "Epidemiologie" und "Pharmakoökonomie" und das Thema "Berufsbedingte Atemwegsallergien" bereichert.

Alle Teilnehmer sind eingeladen, die neuesten Studien aktiv mit zu diskutieren. Diskussionen finden während der Vorträge und im Anschluss in den Speaker´s Corners ihren Platz.

www.allergo-update.com

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Debakel für ASS

Acetylsalicylsäure schützt Ältere nicht vor Herz-Kreislauferkrankungen - im Gegenteil: Ihr Sterberisiko ist erhöht. Mit diesem Ergebnis überrascht die ASPREE-Studie. mehr »

Junge sind besonders depressionsgefährdet

Der Alltag junger Menschen birgt hohe Risiken für Depressionen. Ärzte warnen: Die Gefahr der Chronifizierung ist groß. mehr »

Allergien machen Kindern zu schaffen

Allergien, psychische Störungen und Unfälle bleiben die häufigsten Risiken für chronische Krankheiten von Kindern. Vor allem Asthma, Heuschnupfen und Neurodermitis beeinträchtigen den Nachwuchs. mehr »