21.  Gegen Komorbiditäten: Tinnitus-Patienten profitieren von Therapiemix

[04.05.2018] Zu einer effektiven Tinnitus-Therapie gehört auch der Blick auf Komorbiditäten, etwa Depressionen, so Berliner Tinnitus-Spezialisten. Ärzte der Charité haben einen Mix aus verschiedenen Behandlungsmethoden entwickelt.  mehr»

22.  Gehörlose: Zwang zum Implantat? Der Einzelfall zählt

[19.04.2018] Die Bundesregierung lehnt eine eigene Stellungnahme ab, ob einem gehörlosen Kind gegen den Willen der ebenfalls gehörlosen Eltern ein Cochlea-Implantat eingesetzt werden darf.  mehr»

23.  Studie: Erst schwerhörig, dann dement?

[06.04.2018] Forscher haben untersucht, ob Schwerhörigkeit und kognitiver Abbau zusammenhängen. Eine Metaanalyse liefert erste Hinweise.  mehr»

24.  Hirnstimulation: Besser hören unter Strom

[22.03.2018] Die transkranielle elektrische Hirnstimulation könnte Menschen mit Hörproblemen künftig helfen, Sprache auch bei starken Hintergrundgeräuschen besser zu verstehen.  mehr»

25.  Adieu, Keime: Ab in die Mikrowelle mit Nasenduschen!

[19.03.2018] Bei vielen sinunasalen Erkrankungen ist das Nasenspülen eine etablierte Maßnahme. Mit der Mikrowelle, sagen brasilianische Forscher.  mehr»

26.  Schlechter hören: Rauchen kann das Gehör schädigen

[15.03.2018] Wer raucht, schädigt nicht nur seine Atemwege und die Gefäße, sondern gefährdet offenbar auch sein Gehör. Eine Studie zeigt: Das Risiko für einen Hörverlust steigt mit jeder Zigarette, die täglich geraucht wird.  mehr»

27.  Allergische Rhinitis: Antikörper im Nasensekret nachgewiesen

[07.03.2018] Die sIgE-Bestimmung zur Diagnose der allergischen Rhinitis ist möglicherweise eine Alternative zur Blutentnahme.  mehr»

28.  Hörgeräteanpassung: Ärzte dürfen nur mit Meister-Hörakustikern

[20.02.2018] Zur Hörgeräteanpassung in der HNO-Praxis kann nicht jeder x-beliebige Hörakustiker als Kooperationspartner dienen.  mehr»

29.  Arbeitsunfall-Urteil: Schreihälse sollen Tinnitus nicht verschuldet haben

[19.02.2018] Auch noch so lautes Kindergeschrei kann bei einer Erzieherin nicht als Arbeitsunfall gewertet werden. Das Sozialgericht Dortmund wies die Klage einer Frau aus Hamm zurück, die über Ohrgeräusche klagt und von der Unfallkasse NRW einen sogenannten Tinnitus-Masker bezahlt haben wollte (Az.: S 17 U  mehr»

30.  Dänische Studie: Für den Kloß im Hals gibt es meist einen Grund

[10.02.2018] Bei den meisten Patienten, die mit einem Globusgefühl in die HNO-Praxis kommen, lassen sich klinische Befunde erheben. Meist sind sie harmlos. Das heißt aber nicht, dass der Globus in jedem Fall rasch wieder verschwinden würde.  mehr»