Ärzte Zeitung, 14.04.2009

Op erhöht Fertilität bei Endometriose

NEU-ISENBURG (ikr). Frauen mit gesicherter minimaler bis milder Endometriose profitieren nicht von einer alleinigen medikamentösen Therapie, um die Fertilität zu verbessern.

Das haben mehrere randomisierte kontrollierte Studie ergeben (Der Gynäkologe 42, 2009, 43). Operative Maßnahmen mit Entfernung von Endometrioseherden und Adhäsiolyse hätten dagegen eine Verbesserung der Schwangerschaftsraten erbracht, resümiert Dr. Roxana Popovici von der TU München.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »