Ärzte Zeitung, 01.12.2005

Alle Bewohner Lesothos werden auf HIV getestet

GENF (dpa). Die gesamte Bevölkerung von Lesotho im südlichen Afrika wird auf HIV getestet. Das teilte die Weltgesundheitsorganisation (WHO) gestern in Genf mit.

Lesotho, das völlig von Südafrika umgeben ist, ist etwa so groß wie Belgien und hat über zwei Millionen Einwohner. Es hat eine der höchsten HIV-Infektionsraten der Welt, wobei einer von drei Erwachsenen HIV-positiv ist.

Bei dieser in der Welt einmaligen Aktion soll sich jeder Haushalt des Landes an einem Testprogramm beteiligen, so daß letztlich jeder Erwachsene seinen HIV-Status kennt. Dies wiederum könne zu einer gezielten Behandlung, aber auch zur Vorbeugung dienen, erklärte die Weltgesundheitsorganisation.

Lesen Sie auch:

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

"Telemedizin ist für uns Landärzte die Zukunft"

Geringes Honorar, hoher Aufwand und auf bestimmte Diagnosen begrenzt – trotzdem setzen einige Ärzte auf die Videosprechstunde. Und das aus vielerlei Gründen. mehr »

Kein Darmkrebs-Screening ab 45 Jahren

Der GBA lehnt die Senkung der Altersgrenzen beim Darmkrebs-Screening ab. Dagegen soll das organisierte Einladungsverfahren zur Früherkennung ab Juli 2019 starten. mehr »

Was 100-Jährige von anderen unterscheidet

100-Jährige sind oft weniger krank als die Jüngeren. Worauf es ankommt, haben Forscher anhand von Daten von AOK-Versicherten herausgefunden. mehr »