Ärzte Zeitung, 07.02.2007

Virologe erhält hohe Auszeichnung

FRANKFURT/ULM (dpa). Der Ulmer Virologe Dr. Michael Schindler erhält den mit 60 000 Euro dotierten Paul Ehrlich- und Ludwig-Darmstaedter-Nachwuchspreis 2007.

Die Auszeichnung wird am 14. März in der Frankfurter Paulskirche verliehen. Schindler erhalte den Preis für seine "grundlegenden und international beachteten Arbeiten zur Entstehung von Aids", hieß es zur Begründung. Der mit 100 000 Euro dotierten Hauptpreis geht an die Biochemiker Dr. Ada Yonath und Dr. Harry Noller.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Hausärzte und BZgA starten Aktion zur Organspende

Ärzte sind wichtige Ansprechpartner für die Menschen in Deutschland, wenn es um das Thema Organspende geht. Das geht aus einer aktuellen Umfrage hervor. mehr »

Lindert eine Lichtdusche Rückenschmerzen?

In einer Pilotstudie fanden US-Forscher Hinweise, dass Licht subjektive Schmerzen lindert. Eine morgendliche Lichtdusche könnte gegen chronische Rückenschmerzen helfen. mehr »

VR-Brille anstatt Zigarette

Eine Virtual-Reality-Anwendung soll Raucher vom Glimmstängel wegbringen. Die Idee: Sie lernen virtuell ihren Raucher-Impuls zu kontrollieren. mehr »