Ärzte Zeitung, 16.03.2007

Pop-Duo spendet Erlös aus Single an Aids-Stiftung

BERLIN (ddp). Das Berliner Pop-Duo Rosenstolz will die Deutsche Aids-Stiftung an seinem Erfolg beteiligen. Die Einnahmen aus dem Verkauf der nächsten Single "Aus Liebe wollt ich alles wissen" kommen dem Kampf gegen die Immunschwäche zugute, teilte die Band gestern mit.

Die fünfte Single-Auskopplung aus dem Hitalbum "Das große Leben" erscheint am 23. März. Ebenfalls gespendet werden den Angaben zufolge die Einnahmen eines Benefizkonzerts am 18. Juni in Berlin. Die Schirmherrschaft über die Veranstaltung in der Columbiahalle hat Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Borderline und Psychosen "heilen" mit Antiepileptika

Manche psychisch Kranken brauchen keine Neuroleptika, sondern Antikonvulsiva. Tauchen im EEG bestimmte Muster auf, ist das ein Hinweis auf eine paraepileptische Psychose. mehr »

Epilepsierisiko nach Sepsis erhöht

Überleben Patienten eine Sepsis, ist die Gefahr epileptischer Anfälle in den folgenden Jahren vier- bis fünffach erhöht. mehr »

PKV muss für unverheiratete Paare zahlen

Nach Überzeugung des Oberlandesgerichts (OLG) Karlsruhe ist die Beschränkung der Kostenerstattung für eine künstliche Befruchtung auf Ehepaare in der PKV unzulässig. mehr »