Ärzte Zeitung, 30.11.2007

HIV in Zahlen

Seit Beginn der 90er Jahre steigt die Rate der HIV-Neuinfektionen in Deutschland wieder. In diesem Jahr muss mit 3000 Neuinfektionen gerechnet werden.

«

Von den 3000 Neuinfektionen in Deutschland im Jahr 2007 entfallen 2400 auf Männer, 600 auf Frauen und 25 auf Kinder.

«

Von den HIV-Neuinfizierten in Deutschland sind nach Angaben des Robert-Koch-Institutes in Berlin 72 Prozent Männer, die Sex mit Männern haben. 20 Prozent haben sich bei heterosexuellen Kontakten infiziert. Bei 7 Prozent ist das Virus vermutlich beim Drogenspritzen übertragen worden. Und 1 Prozent aller Neuinfektionen betreffen die Übertragung von Mutter zu Kind.

«

Die Gesamtzahl der Infizierten in Deutschland beträgt seit Beginn der Epidemie 86 000. Aids-Erkrankungen hat es bisher insgesamt 33 800 gegeben, und von den HIV-Infizierten sind seit Beginn der Epidemie 27 000 gestorben.

«

Weltweit ist die Rate der Neuinfektionen zurückgegangen, zum Teil wegen des Erfolges von Programmen wegen HIV. Dies gilt auch für Afrika südlich der Sahara. Dennoch hat es 2007 allein in dieser Region 1,7 Millionen Neuinfektionen gegeben. Mittlerweile leben in diesem Gebiet 22,5 Millionen HIV-Infizierte. Das sind zwei Drittel aller HIV-Infizierten weltweit. Nur acht Länder dieser Region tragen zu einem Drittel aller neuen HIV-Infektionen und Aids-Toten weltweit bei.

«

Die Zahl der jährlichen Neuinfektionen hat in den späten 90er Jahren weltweit ihren Höhepunkt mit über drei Millionen erreicht. Sie ist bis zum Jahr 2007 auf 2,5 Millionen zurückgegangen. Das sind täglich immer noch 6800 HIV-Infektionen.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

"Natürliche Cholesterinsenker" bei Statin-Intoleranz?

Nahrungsergänzungsmittel als "natürliche Cholesterinsenker" sind umstritten. Bei Patienten mit Statinunverträglichkeit können sie aber hilfreich sein. Was empfehlen Experten? mehr »

Bei der Digitalisierung viel Luft nach oben

Die KBV hat nachgefragt, was sich in Sachen Digitalisierung in den Arztpraxen schon getan hat. Fazit: Manches ist schon umgesetzt. Wo sind noch ungenutzte Chancen? mehr »

Forscher entdecken Mikroplastik in menschlichen Stuhlproben

12.43Eine Pilotstudie hat winzige Plastikpartikel in menschlichen Stuhlproben gefunden – weltweit. Das Bundesinstitut für Risikobewertung hat unterdessen eine erste Stellungnahme abgegeben. mehr »