AIDS/HIV

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: HIV-Infektion – Test und Behandlung

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 30.07.2009

Bund zahlt 20 Millionen Euro für HIV-Forschung

BERLIN(eb). Das Bundesgesundheitsministerium hat nach Angaben der Regierung im Haushalt 2009 Mittel in Höhe von rund zwei Millionen Euro für die Erforschung sexuell übertragbarer Krankheiten wie HIV/Aids veranschlagt. Das schreibt die Regierung in ihrer Antwort auf eine parlamentarische Anfrage von Bündnis 90/Die Grünen. Auch in den Folgejahren würden Mittel in dieser Höhe bereitgestellt.

Das Bundesforschungsministerium unterstütze zudem außer dem Kompetenznetz HIV/Aids noch weitere Projekte zur HIV/Aids-Forschung mit mehr als 20 Millionen Euro.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »