Ärzte Zeitung online, 25.02.2010

Bundeswettbewerb Aidsprävention 2010 ausgeschrieben

KÖLN/BERLIN (eb). Der diesjährige Wettbewerb zur Aidsprävention steht unter dem Motto "Neue Wege sehen - neue Wege gehen!". Eingereicht werden können Projekte, die mit innovativen Ansätzen die Prävention von HIV/Aids und anderen sexuell übertragbaren Krankheiten stärken.

Der Wettbewerb wurde von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) gemeinsam mit der Privaten Krankenversicherung (PKV) und dem Bundesministerium für Gesundheit ausgelobt.

Einen Schwerpunkt sollen in diesem Jahr Ansätze bilden, die besonders schwer erreichbare Zielgruppen ansprechen. Deshalb haben Projekte gute Chancen, die die Hemmschwelle senken, sich auf HIV und andere sexuell übertragbare Krankheiten testen zu lassen.

Insgesamt werden Preisgelder in Höhe von 50 000 Euro vergeben. Über die Vergabe entscheidet eine Jury aus Experten der Aids-Prävention.

Weitere Informationen zum Wettbewerb, der Jury und zu den Teilnahmebedingungen erhalten Sie auf der Homepage

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »