Ärzte Zeitung online, 26.05.2010

Zirkusakrobat infiziert Frauen mit HIV

SYDNEY (dpa). Ein Zirkusakrobat mit unzähligen Sex-Kontakten soll in Australien Frauen wissentlich mit HIV infiziert haben. Der 32-Jährige wurde festgenommen und in Southport südlich von Brisbane wegen schwerer Körperverletzung angeklagt, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Eine Frau hatte ihn dort angezeigt.

"Uns ist klar, dass er wahrscheinlich ungeschützten Sex mit einer Reihe anderer Frauen hatte", sagte der Polizeisprecher Dave Hutchinson vor der Presse. Der Mann weiß offenbar bereits seit 1997, dass er mit dem tödlichen Virus infiziert ist. Er habe bislang die Namen von zwölf Frauen genannt, die er möglicherweise angesteckt hat.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Rätselhafter Demenz-Rückgang

Eine US-Studie deutet erneut auf eine fallende Demenz-Inzidenz, und zwar besonders in Geburtsjahrgängen ab 1925. Wisssenschaftliche Erklärungen für die Beobachtung fallen schwer. mehr »

Viele Gesundheitspolitiker verteidigen ihr Mandat

Die Großwetterlage hat sich verändert. Doch viele Fachpolitiker schaffen den Wiedereinzug ins Parlament. mehr »

Das Trauma nach der Loveparade

Das tödliche Gedränge bei der Loveparade im Sommer 2010 in Duisburg: Im ARD-Film "Das Leben danach" geht es um die Auswirkungen auf die traumatisierten Überlebenden. mehr »