Ärzte Zeitung, 27.01.2011

Deutscher AIDS-Preis 2011 ausgeschrieben

NEU-ISENBURG (eb). Anlässlich des Deutsch-Österreichischen AIDS-Kongresses in Hannover 2011 wird der Deutsche AIDS-Preis 2011 - dotiert mit 10.000 Euro - von der Deutschen AIDS-Gesellschaft ausgeschrieben.

Bewerbungen können zu Themen des gesamten klinisch-wissenschaftlichen Spektrums von HIV und AIDS eingereicht werden. Die Arbeit soll grundlegend neue Erkenntnisse hervorbringen und somit das Verständnis der Erkrankung oder der Therapie verbessern.

Es können Originalartikel eingereicht werden, die entweder im Jahre 2010 publiziert wurden oder zum Druck angenommen worden sind. Einsendeschluss ist der 15. April 2011.

Bewerbungen an: Prof. Dr. Jürgen Rockstroh, Vorsitzender der Deutschen AIDS-Gesellschaft e. V., Universitätsklinikum Bonn, Medizinische Klinik und Poliklinik I, Sigmund-Freud-Str. 25, 53105 Bonn.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Debakel für ASS

Acetylsalicylsäure schützt Ältere nicht vor Herz-Kreislauferkrankungen - im Gegenteil: Ihr Sterberisiko ist erhöht. Mit diesem Ergebnis überrascht die ASPREE-Studie. mehr »

Junge sind besonders depressionsgefährdet

Der Alltag junger Menschen birgt hohe Risiken für Depressionen. Ärzte warnen: Die Gefahr der Chronifizierung ist groß. mehr »

Allergien machen Kindern zu schaffen

Allergien, psychische Störungen und Unfälle bleiben die häufigsten Risiken für chronische Krankheiten von Kindern. Vor allem Asthma, Heuschnupfen und Neurodermitis beeinträchtigen den Nachwuchs. mehr »