Ärzte Zeitung, 30.03.2016

Braunschweiger AIDS-Hilfe

Projekt zu HIV am Arbeitsplatz gefördert

MÜNCHEN. Mindestens 30 Arbeitgeber gewinnen, die mit der Braunschweiger AIDS-Hilfe für einen respektvollen Umgang mit HIV-positiven Menschen am Arbeitsplatz stehen - das war das Ziel der bundesweiten Kampagne "30 Jahre - 30 Partner". Im Vorfeld ihres 30-jährigen Bestehens im September 2015 startete die AIDS-Hilfe die Kampagne und zum Jubiläum waren bereits 37 Braunschweiger Arbeitgeber gewonnen! Mit dem ViiV-Förderpreis in Höhe von 15.000 Euro kann das Projekt nun weitergeführt und auf 100 Partner ausgeweitet werden, teilt das Unternehmen ViiV Healthcare mit. Den Förderpreis nahm Jürgen Hoffmann, Geschäftsführer der Braunschweiger AIDS-Hilfe, auf einer Veranstaltung des Unternehmens ViiV Healthcare im Rahmen der Münchner AIDS- und Hepatitis-Tage entgegen. (eb)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Neue Arzneien zum Schutz vor Brüchen

Osteoporose wird oft übersehen. Der Welt-Osteoporose Tag rückt die Erkrankung ins Bewusstsein. Zum Schutz vor Frakturen werden derzeit neue Substanzen erprobt. mehr »

Vergangenheit, die nicht vergeht

Ramstein, Eschede, Loveparade in Duisburg: Großunglücke lassen bei Opfern und oft auch bei Einsatzkräften seelische Wunden zurück. Psychotraumatologen können den Betroffenen in der Regel gut helfen. mehr »

Politik hat die Bedeutung der Arzneimittelforschung erkannt

Gute Versorgungsideen sind in der Politik willkommen, stellte Gesundheitsminister Jens Spahn bei der Springer Medizin Gala zum Galenus-von-Pergamon-Preis klar. mehr »