Ärzte Zeitung, 09.02.2007

RS-Virus gelangt auch über Augen in die Lungen

MOBILE (ple). Das RS-Virus (respiratory syncytial virus), ein häufiger Erreger von Atemwegsinfekten bei Säuglingen, befällt nicht nur das Lungengewebe, sondern auch die Augen und löst so eine allergische Konjunktivitis aus.

Darüber hinaus gelangt das Virus offenbar auch - auf Umwegen - über die Augen ins Lungengewebe. Das haben jetzt US-Virologen aus Mobile im US-Staat Alabama in Tiermodellen entdeckt (J Virol. 81 / 2, 2007, 783).

Infektionen mit RSV über die Augen verursachten in ihren Tierversuchen Atemwegserkrankungen genauso wie der direkte Befall des Lungengewebes. Infektionen der Augen und der Lunge ließen sich schließlich dadurch verhindern, dass auf die Augen genetische Hemmstoffe, so genannte Antisense-Moleküle, geträufelt wurden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Drastisch veränderte Mundflora bei Krebs

Beim Plattenepithelkarzinom der Mundhöhle ist die Zusammensetzung des oralen Keimwelt im Vergleich zu Gesunden drastisch verschoben. mehr »

Milliarden Bakterien im Einsatz. So wird Insulin für Diabetiker produziert

Hinter den Toren des Industrieparks Höchst bieten sich faszinierende Einblicke in die Welt der Hochleistungs-Biotechnologie: Milliarden von E.coli-Bakterien produzieren hier das für Diabetiker überlebenswichtige Insulin. mehr »

Angst vor Epidemien in Lagern

Nach ihrer dramatischen Flucht aus Myanmar suchen über eine halbe Million Rohingya Schutz in Bangladesch. Die Lage in den eilig aufgeschlagenen Lagern ist desolat. mehr »