Ärzte Zeitung, 11.06.2007

EU-Behörde warnt vor Klinik-Infekten

NEU-ISENBURG (eb). Nosokomiale Infektionen, vor allem verursacht durch arzneimittelresistente Erreger, sind die möglicherweise größte Herausforderung durch Infektionskrankheiten in der EU. Zu diesem Schluss kommt ein aktueller Bericht des Europäischen Zentrums für die Prävention und Kontrolle von Krankheiten (ECDC) in Stockholm. Nach dem Bericht bekommen jedes Jahr etwa drei Millionen Menschen in der EU eine nosokomiale Infektion, und etwa 50 000 sterben daran.

Insgesamt seien die Mitgliedsstaaten bei der Bekämpfung von Infektionen erfolgreich, so das ECDC. Die Prävalenz der meisten der 49 untersuchten Krankheiten war im internationalen Vergleich niedrig, und der Zehnjahrestrend war bei den meisten Infektionen stabil oder rückläufig.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »