Ärzte Zeitung, 12.10.2010

Botulismus nach Kontakt mit Rindern

HANNOVER (dpa). In Deutschland sind in den vergangenen zwei Jahren mindestens sechs Landwirte nach Kontakt mit Rindern an Botulismus erkrankt. Gefährdet sind Bauern, die über einen längeren Zeitraum engen Kontakt zu erkrankten Rindern hatten.

"Die Symptome sind Krafteinbußen, Blasenfunktionsstörungen, Augentrockenheit sowie häufiger Durchfall oder Verstopfung", so Professor Dirk Dressler von der Medizinischen Hochschule Hannover. Es bestehe aber keine Gefahr für eine neue Massenseuche. Zuvor hatte in dem ARD-Magazin "Report Mainz" eine Mikrobiologin vor einer "seuchenhaften Ausbreitung" gewarnt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Welche Reformen sind dringend notwendig?

Bürgerversicherung, Regressrisiko, GOÄ: Unsere Leser haben abgestimmt, welche Themen in der Gesundheitspolitik die nächste Bundesregierung unbedingt anpacken sollte. mehr »

Patienten sollen für Infos zahlen

Patienten und Angehörige sind bei beratungsintensiven Erkrankungen häufig hilflos. Viele Akteure versuchen, neutrale Angebote im Internet bereitzustellen. Ein Biologe will nun Beteiligte auf einer Plattform zusammenführen. mehr »