Ärzte Zeitung, 21.09.2011

Neuer Angriffspunkt für Antiinfektiva?

BERLIN (eb). Forscher am Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC) Berlin-Buch haben gemeinsam mit Forschern der FU Berlin die molekulare Struktur von Dynamin entschlüsselt (Nature 2011; online 18. September).

Dynamin ist entscheidend für die Aufnahme von Nährstoffen in die Zelle.

Da sich auf diesem Weg auch Krankheitskeime, wie der Aids-Erreger HIV, ihren Weg in die Zellen bahnen, eröffnet das Verständnis des molekularen Mechanismus neue Ansatzpunkte für medizinische Anwendungen, teilt das MDC mit.

Mutationen im Dynamin-Gen stehen auch im Zusammenhang mit Myopathien und Nervenerkrankungen.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Mikroben – Heimliche Heiler

Jede zweite Zelle in und auf uns gehört einer Mikrobe. Durch die erfolgreiche Behandlung mit fäkalen Mikrobiota – zum Beispiel bei Autismus – hat die Mikrobiomforschung an Fahrt gewonnen. mehr »

Junge Besucher waren "Verjüngerungskur für DGIM"

Die "Ärzte Zeitung" hat den letzten DGIM-Kongresstag mit der Kamera begleitet. Tagungspräsident Sieber hat uns dabei Rede und Antwort gestanden – und erzählt, was ihn in den Tagen begeistert hat. mehr »

628 Kliniken soll Geld gestrichen werden

Hunderte Krankenhäuser sollen nach einem Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses keinen Zuschlag mehr für die Notfallversorgung erhalten. mehr »