Ärzte Zeitung online, 31.10.2011

Kampf gegen Legionellen und Uran

BERLIN (eb). Am Dienstag (1. November) tritt die geänderte Trinkwasserverordnung, kurz TrinkwV, in Kraft. Ab dann muss Trinkwasser unter anderem auch in Mietshäusern auf Legionellen untersucht werden. Außerdem wird ein Uran-Grenzwert eingeführt.

Bisher musste Trinkwasser auf Legionellen nur in Gebäuden untersucht werden, in denen das Wasser an die Öffentlichkeit abgegeben wird, etwa in Gaststätten.

Ab November müssen auch Installationen in gewerblich genutzten Gebäuden untersucht werden, darunter auch Mietshäuser.

Die Verordnung gibt außerdem einen sogenannten Maßnahmenwert vor. Ab 100 "koloniebildenden Einheiten" pro 100 Milliliter Wasser können die Gesundheitsämter die Eigentümer künftig verpflichten, die Ursache zu beheben.

Außerdem hat der Gesetzgeber in der neuen Verordnung als erstes Land in der Europäischen Union einen Uran-Grenzwert für Trinkwasser eingeführt. Die Obergrenze liegt bei 10 Mikrogramm pro Liter Wasser.

Relevant sei diese Änderung allerdings nur in wenigen Regionen, so das Umweltbundesamt in einer Mitteilung. Betroffen seien vor allem kleine Trinkwassergewinnungsgebiete, in denen Uran lokal in höheren Konzentrationen vorkommen kann.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

In Westeuropa sterben Deutsche am frühesten

Deutschland hat unter 22 westeuropäischen Ländern die niedrigste Lebenserwartung. Im weltweiten Vergleich gibt es noch immer drastische Unterschiede - von bis zu 40 Jahren. mehr »

Gemeinsam gegen Antibiotika-Resistenzen

Die Weltantibiotikawoche ist angelaufen: Während die WHO für mehr Zusammenarbeit zwischen Landwirtschaft und Medizin wirbt, versucht ein Projekt von Ärzten und Kassen die Bürger für Resistenzen zu sensibilisieren. mehr »

Herzschutz-Effekt durch Fischöl-Kapseln

Die Supplementierung von Omega-3-Fettsäuren mittels spezieller Fischöl-Kapseln hat in der beim AHA-Kongress präsentierten REDUCE IT-Studie eine erstaunliche Wirkung entfaltet. Zu einem anderen Ergebnis kommt die Studie VITAL. mehr »