Ärzte Zeitung, 15.05.2012

Warnung vor Malaria und Co. in Indien

DÜSSELDORF (eb). In Indien sind Mücken-übertragene Infektionskrankheiten wie Malaria, Dengue- und Chikungunyafieber sowie Japanische Enzephalitis weit verbreitet, warnt das CRM Centrum für Reisemedizin.

Unter ihnen stellt die Malaria die zahlenmäßig größte Gefahr dar: Noch immer werden in Indien jedes Jahr deutlich mehr als eine Million Malariafälle registriert.

Das CRM empfiehlt Reisenden deshalb, sich während eines Aufenthalts auf dem Subkontinent sorgfältig vor Mückenstichen zu schützen. Zudem sei eine reisemedizinische Beratung zur angemessenen Malariaprophylaxe anzuraten.

Topics
Schlagworte
Infektionen (14395)
Reisemedizin (1708)
Organisationen
CRM (691)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Welche Reformen sind dringend notwendig?

Bürgerversicherung, Regressrisiko, GOÄ: Unsere Leser haben abgestimmt, welche Themen in der Gesundheitspolitik die nächste Bundesregierung unbedingt anpacken sollte. mehr »

Patienten sollen für Infos zahlen

Patienten und Angehörige sind bei beratungsintensiven Erkrankungen häufig hilflos. Viele Akteure versuchen, neutrale Angebote im Internet bereitzustellen. Ein Biologe will nun Beteiligte auf einer Plattform zusammenführen. mehr »