Ärzte Zeitung, 08.07.2014

WAIDID

Gesellschaft für Infektionen und Immunkrankheiten

MAILAND. Auf dem Infectious Diseases World Summit in Shanghai ist die World Association for Infectious Diseases and Immunological Disorders (WAIDID) gegründet worden.

Bisher habe es noch keine wissenschaftliche Gesellschaft auf internationaler Ebene mit Schwerpunkt auf Infektions- und Immunkrankheiten gegeben, die alle Spezialisten für die Behandlung von Kindern, Erwachsenen und Senioren vereint, so die Gesellschaft in einer Mitteilung.

WAIDID wird geleitet von Professor Susanna Esposito, Direktorin der Kinderintensivstation der Poliklinik Mailand. Ein erster Kongress soll 2016 in Mailand (dem Hauptsitz der Gesellschaft) stattfinden.

Weitere Infos zu WAIDID werde es in Kürze auf www.waidid.org geben. (eb)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Frauen leben länger, Männer glücklicher

Frauen haben in allen europäischen Ländern eine deutlich höhere Lebenserwartung als Männer, die zusätzlichen Jahre bescheren ihnen jedoch selten Freude. mehr »

So gefährlich sind Krampfadern

Krampfadern sollten nicht nur als kosmetisches Problem angesehen werden. Auch wenn die Varizen keine Beschwerden verursachen, bergen sie gesundheitliche Gefahren. mehr »

Die Macht der Position

Sexismus im medizinischen Alltag: Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler bricht hier eine Lanze für die Männer. Diskriminierung kennt sie - geschlechtsunabhängig - eher durch einen anderen Faktor. mehr »