Ärzte Zeitung, 01.08.2014

P. falciparum

Fünf Antikörper sollen gegen Malaria schützen

KILIFI. Forscher haben eine Reihe neuer Antikörper gegen den Malariaerreger P. falciparum gefunden. Sie könnten als Kombinationsvakzine einen vollständigen Schutz bieten (Sci Transl Med 2014; 6(247): 247ra102 ).

Bei 121 infizierten Kindern schützte eine Kombi aus fünf Antikörpern zu 100 Prozent vor klinischen Episoden. Die Antikörper reagieren auf Oberflächenantigene des Erregers im Merozoiten-Stadium, also während der Plasmapassage. (nös)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Welche Reformen sind dringend notwendig?

Bürgerversicherung, Regressrisiko, GOÄ: Unsere Leser haben abgestimmt, welche Themen in der Gesundheitspolitik die nächste Bundesregierung unbedingt anpacken sollte. mehr »

Patienten sollen für Infos zahlen

Patienten und Angehörige sind bei beratungsintensiven Erkrankungen häufig hilflos. Viele Akteure versuchen, neutrale Angebote im Internet bereitzustellen. Ein Biologe will nun Beteiligte auf einer Plattform zusammenführen. mehr »