Ärzte Zeitung, 04.05.2016

Zika

Nachweis von Infekten binnen weniger Stunden

ULM. Ein neuer Test ermöglicht erstmals die eindeutige Diagnose einer durchgemachten Zika-Virus-Infektion binnen weniger Stunden, berichtet die Gesellschaft für Virologie (GfV). Den Nutzen des kommerziellen Bluttests auf Zika-Virus-Antikörper haben Forscher der Uniklinik Freiburg und des Hamburger Tropen-Instituts in einer Studie belegt (Euro Surveill. 2016; 21: pii= 30203).

Der Test zeige - im Gegensatz zu anderen Tests - keine Kreuzreaktivität mit ähnlichen Viren, so die GfV. Die Gesellschaft empfiehlt einen Test schwangeren Reiserückkehrerinnen aus Verbreitungsgebieten des Zika-Virus sowie Männern, die aus einem Verbreitungsgebiet zurückgekehrt sind und eine schwangere Partnerin haben. (eis)

Topics
Schlagworte
Infektionen (15264)
Reisemedizin (1803)
Organisationen
GfV (25)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Debakel für ASS

Acetylsalicylsäure schützt Ältere nicht vor Herz-Kreislauferkrankungen - im Gegenteil: Ihr Sterberisiko ist erhöht. Mit diesem Ergebnis überrascht die ASPREE-Studie. mehr »

Junge sind besonders depressionsgefährdet

Der Alltag junger Menschen birgt hohe Risiken für Depressionen. Ärzte warnen: Die Gefahr der Chronifizierung ist groß. mehr »

Allergien machen Kindern zu schaffen

Allergien, psychische Störungen und Unfälle bleiben die häufigsten Risiken für chronische Krankheiten von Kindern. Vor allem Asthma, Heuschnupfen und Neurodermitis beeinträchtigen den Nachwuchs. mehr »