Ärzte Zeitung online, 11.11.2016
 

Mayaro-Virus

Erreger springt vom Amazonas in die Karibik

DÜSSELDORF. Ein weiteres bisher wenig bekanntes Virus breitet sich offenbar in Amerika aus, warnt das CRM Centrum für Reisemedizin. Nach einigen wenigen begrenzten Ausbrüchen mit dem Mayaro-Virus in der Amazonas-Region wurde der Erreger nun auch von einem Kind mit Fieber in Haiti isoliert, berichten Forscher von der University of Florida (Emerg Infect Dis. 2016 November).

Dies könnte ein Hinweis sein, dass das von Mücken übertragene Virus bereits in der Karibik zirkuliert. Das CRM rät in den subtropischen Regionen zu sorgfältigem Mückenschutz. (eb)

Topics
Schlagworte
Infektionen (14524)
Reisemedizin (1719)
Organisationen
CRM (696)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

FDP-Chef gibt den "Bastafari" – Steinmeier gegen Neuwahlen

Die FDP ist aus den Jamaika-Gesprächen ausgestiegen. Bundespräsident Frank Walter Steinmeier erteilt schnellen Neuwahlen eine Absage. KBV-Chef Gassen fordert Tempo. mehr »

Mit Kohlenhydrat-Tagen die Insulinresistenz durchbrechen

Typ-2-Diabetiker mit schwerer Insulinresistenz können vom Prinzip einer hundert Jahre alten Haferkur profitieren. Erfahrungsgemäß sprechen 70 Prozent der Betroffenen darauf an. mehr »

Kliniken in Nordrhein sind Vorreiter beim E-Arztbrief

Der Klinikbetreiber Caritas Trägergesellschaft West zählt zu den Vorreitern des elektronischen Arztbriefes über KV-Connect. Viele Niedergelassene sind bereits angeschlossen. mehr »