Ärzte Zeitung online, 11.09.2019

Robert Koch-Institut

Ratgeber zu Legionellose aktualisiert

BERLIN. Das Robert Koch-Institut (RKI) hat seinen Ratgeber zu Legionellose überarbeitet und im Epidemiologischen Bulletin 36 / 2019 veröffentlicht.

Fälle von Legionärskrankheit kommen weltweit vor. Deutschland lag im Jahr 2018 mit einer Meldeinzidenz von 1,7 Erkrankungen pro 100.000 Einwohner leicht unter dem aktuellen europäischen Durchschnitt von 1,8 Erkrankungen pro 100.000 Einwohner, berichtet das RKI.

„Da nicht alle Pneumonien auf eine Legionellen-Infektion getestet werden, ist aber von einer Untererfassung auszugehen“, betont das RKI. Aus Studieninformationen werde die tatsächliche Inzidenz nicht-krankenhaus-assoziierter Fälle von Legionärskrankheit auf 18 bis 36 pro 100.000 Einwohner geschätzt. (eb)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Laienreanimation wird wiederbelebt

„Prüfen, Rufen, Drücken“: Der Deutsche Rat für Wiederbelebung hat eine bundesweite Kampagne gestartet, um mehr Laienhelfer zu gewinnen. mehr »

Kabinett beschließt eAU

Die Bundesregierung hat jetzt einstimmig das Bürokratieentlastungsgesetz auf den parlamentarischen Weg gebracht. Darin enthalten: die elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung. mehr »

Ärztliche Widersprüchlichkeit beim Thema Datensicherheit

Ob die Digitalisierung des Gesundheitswesens gelingt, hängt maßgeblich von den Fähigkeiten aller Akteure ab, die Datensicherheit zu gewährleisten. Doch daran hakt es, wie der Skandal um ungeschützte Radiologie-Daten beweist. mehr »