Ärzte Zeitung online, 11.09.2019

Robert Koch-Institut

Ratgeber zu Legionellose aktualisiert

BERLIN. Das Robert Koch-Institut (RKI) hat seinen Ratgeber zu Legionellose überarbeitet und im Epidemiologischen Bulletin 36 / 2019 veröffentlicht.

Fälle von Legionärskrankheit kommen weltweit vor. Deutschland lag im Jahr 2018 mit einer Meldeinzidenz von 1,7 Erkrankungen pro 100.000 Einwohner leicht unter dem aktuellen europäischen Durchschnitt von 1,8 Erkrankungen pro 100.000 Einwohner, berichtet das RKI.

„Da nicht alle Pneumonien auf eine Legionellen-Infektion getestet werden, ist aber von einer Untererfassung auszugehen“, betont das RKI. Aus Studieninformationen werde die tatsächliche Inzidenz nicht-krankenhaus-assoziierter Fälle von Legionärskrankheit auf 18 bis 36 pro 100.000 Einwohner geschätzt. (eb)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Zukunftsängste belasten junge Krebspatienten

Geldnöte und Zukunftsängste setzen jungen Erwachsenen nach der Diagnose Krebs besonders zu. Onkologen fordern bessere Unterstützung und Beratung aus einer Hand. mehr »

Radiologische Praxen auf dünnem Eis

Früherkennung mittels Röntgenstrahlen ist derzeit nur für Brustkrebs legal. Viele radiologische Praxen, die weitergehende Angebote machen, verstoßen damit gegen das Strahlenschutzgesetz. mehr »

"Es hapert deutlich bei der Prävention"

In der Schlaganfallversorgung ist Deutschland Weltspitze, doch bei der Prävention gibt es große Defizite, findet Professor Hans-Christoph Diener. mehr »