Ärzte Zeitung, 18.12.2007

Präparate mit Echinacea helfen über den Winter

HARTFORD (eis). Echinacea-Präparate beugen Erkältungen vor und beschleunigen bei Atemwegsinfektionen die Heilung. Das hat jetzt eine Meta-Analyse von 14 kontrollierten Studien mit verschiedenen Präparationen der Heilpflanze bestätigt.

Bei prophylaktischer Anwendung der Phyto-Präparate wurde in der Analyse insgesamt das Risiko für eine Erkältung im Vergleich zu Placebo um 58 Prozent reduziert.

Das berichten US-Forscher um Dr. Craig I. Coleman von der University of Connecticut School of Pharmacy in Hartford in der Zeitschrift "Lancet Infectious Diseases" (7, 2007, 473). Sechs Menschen müssen nach Daten der Meta-Analyse acht bis zwölf Wochen prophylaktisch behandelt werden, um eine Erkältung zu verhindern.

5 der 14 Studien mit knapp 3000 Teilnehmern waren mit Präparaten des Unternehmens Madaus wie Echinacin® gemacht worden, so die Forscher. Wurde ein Echinacea-Mittel zur Therapie bei Erkältungen gegeben, dann verringerte sich die Dauer der Atemwegsinfektion um 1,4 Tage.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »