91.  Atemwegsinfekte: Phytos sind Mittel der ersten Wahl

[30.11.2015] In der Praxis dürften weit über 90 Prozent der Atemwegsinfekte viraler Genese sein. Dann sind Phytotherapeutika Mittel der ersten Wahl - und eine "Riesenmacht" im Kampf gegen Antibiotika-Resistenzen.  mehr»

92.  Atemwegsinfekt: Phytos in Leitlinien unterrepräsentiert

[23.11.2015] Randomisierte, kontrollierte Studien als alleinige Basis ärztlichen Handelns sind nicht sinnvoll. Denn Leitlinien sind oft weit weg vom individuellen Patienten. Ebenso wichtig ist hier die Erfahrung des Arztes.  mehr»

93.  Phytotherapie: Pflanzliche Wirkung gegen Halsschmerzen

[09.11.2015] Bei Halsschmerzen sind aufgrund der in bis zu 80 Prozent der Fälle viralen Genese sowie der zunehmenden Resistenzen Antibiotika in den meisten Fällen nicht indiziert. Bei viral bedingten Halsschmerzen steht eine symptomorientierte Therapie im Vordergrund.  mehr»

94.  Atemwegsinfektion: Ambroxol bessert Effekt von Antibiotika

[09.11.2015] Der seit langem bekannte Hustenlöser Ambroxol (etwa in Mucosolvan®) kann mehr als nur festsitzenden Schleim lösen. Das machte Dr. Justus de Zeeuw, Facharzt für Lungen- und Bronchialheilkunde aus Köln, bei einer Veranstaltung des Unternehmens Boehringer Ingelheim deutlich.  mehr»

95.  Hausarzt Stefan Spieren: Eine Sprechstunde für Flüchtlinge

[09.11.2015] Die Behandlung von Flüchtlingen ist immer noch eine große logistische Herausforderung. Um Wartezeiten zu verkürzen, bietet Hausarzt Stefan Spieren eine spezielle Sprechstunde für Flüchtlinge an. Mit großem Erfolg.  mehr»

96.  Erkältungszeit: Husten, Schnupfen und Co. richtig abrechnen

[06.11.2015] Der Winter kommt. Und er treibt wieder viele Schnupfengeplagte in die Wartezimmer. Was Ärzte bei der Abrechnung beachten müssen, erklärt unser Abrechnungsexperte.  mehr»

97.  Erkältungskrankheiten: Etliche Kassen zahlen Phytopharmaka

[05.11.2015] Phytopharmaka haben bei der Behandlung von Erkältungskrankheiten einen festen Stellenwert. Der Markt ist stabil, aber nicht dynamisch. Die weitaus meisten Präparate werden von den Patienten privat bezahlt.  mehr»

98.  RKI meldet: Wenige Atemwegsinfekte, meistens Rhinoviren

[05.11.2015] Die Aktivität akuter Atemwegserkrankungen (ARE) ist bundesweit in der Woche bis zum 1. November (44. KW) im Vergleich zur Vorwoche gesunken, berichtet die AG Influenza am Robert Koch-Institut (RKI).  mehr»

99.  Vitamin C hoch dosiert: Infusionen oft genutzt zur Infektabwehr

[26.10.2015] Für die Vitamin-C-Infusionstherapie ist die Infektabwehr Einsatzgebiet Nr. 1. Das hat eine retrospektive Datenerhebung bei 1075 Ärzten und Heilpraktikern ergeben, teilt das Unternehmen Pascoe mit.  mehr»

100.  RKI: Kein Anstieg der Atemwegserkrankungen

[21.10.2015] Die Aktivität der akuten Atemwegserkrankungen (ARE) ist bundesweit im Vergleich zur Vorwoche stabil geblieben, heißt es im Influenza-Wochenbericht des Robert Koch-Instituts (RKI). Die Werte des Praxisindex lagen insgesamt im Bereich der Hintergrund-Aktivität.  mehr»