Ärzte Zeitung, 22.07.2015

Infektionen

Info-Poster zu HIV, Syphilis, HPV & Co.

BERLIN. Sexuell übertragbare Infektionen (STI) nehmen in Deutschland wieder zu.

Das Wissen um diese Erkrankungen verbreitet sich aber nicht entsprechend, teilt das Infozentrum für Prävention und Früherkennung (IPF) mit. Syphilis könne immerhin noch jeder Zweite zuordnen. Chlamydien identifiziert nur jeder Zehnte als STI.

Das IPF informiert in einem Schwerpunktthema und einem großformatigen Poster über die wichtigsten sexuell übertragbaren Infektionen. Gesundheitsämter, Beratungsstellen, Arztpraxen und Interessierte können das Poster ab sofort kostenfrei beim IPF bestellen. Das IPF informiert auch im Internet zu sexuell übertragbaren Infektionen.

In der Rubrik "Im Fokus" finden Nutzer ausführliche Hinweise zu Ursachen, Diagnose und Behandlungsmöglichkeiten und erfahren, wie sie sich vor einer Ansteckung schützen können. (eb)

Mehr Infos gibt es im Internet auf: www.vorsorge-online.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Weniger Kardiologen = mehr Herztote?

In Bundesländern mit weniger niedergelassenen Kardiologen sterben mehr Patienten an Herzerkrankungen, so der aktuelle Herzbericht. mehr »

Personaluntergrenzen – eine Milchmädchenrechnung?

Wie lässt sich der Pflegenotstand mindern und wie hilfreich sind dazu Pflegeuntergrenzen? Im Vorfeld des Springer Kongress Pflege, der morgen eröffnet wird, diskutierten Experten bereits heute kontrovers zu diesem Thema. mehr »

Fehlerquelle Datenschutzerklärung

Die meisten Praxis-Websites von Haus- und Fachärzten erfüllen nicht die gesetzlichen Anforderungen. Das legt eine aktuelle Studie nah. mehr »