21.  Hämorrhagische Fieber: Therapieoption bei Lassa-Fieber

[22.08.2017] Bei hämorrhagischem Fieber verhindert die Hemmung von Interferon-γ den Kreislaufkollaps. Das haben Schweizer Forscher entdeckt.  mehr»

22.  Ebola-Virus: Zwei Jahre nach Infektion noch detektierbar

[10.08.2017] RNA des Ebola-Virus‘ ist bis zu zwei Jahre nach der Infektion in der Samenflüssigkeit Überlebender nachweisbar.  mehr»

23.  Lassafieber: Übertragung durch Sex?

[07.07.2017] 2016 wurden zwei Lassafieber-Patienten in Atlanta sowie in Frankfurt versorgt. Die behandelnden  mehr»

24.  Westafrika: Ebola-Beerdigungsteams retteten viele Menschenleben

[26.06.2017] Während der Ebola-Epidemie 2014/15 in Westafrika haben Beerdigungshelfer 1411 bis 10.452 Infektionen verhindert.  mehr»

25.  Ebola: Kongo erlaubt Einsatz von Vakzine

[31.05.2017] Nach dem jüngsten Ebola-Ausbruch im Kongo erlaubt die Regierung zur Eindämmung der Seuche den Einsatz eines noch nicht offiziell zugelassenen Impfstoffs.  mehr»

26.  Kongo: Immer mehr Ebola-Verdachtsfälle

[23.05.2017] Bei dem Ebola-Ausbruch im Kongo in Zentralafrika hat sich die Zahl der Fälle von 29 auf 43 erhöht.  mehr»

27.  WHO-Versammlung: Hohe Erwartungen an den Reformkurs

[23.05.2017] Die WHO hat in der jüngsten Ebola-Krise in Westafrika Schlagseite bekommen. Die seit Montag tagende Weltgesundheitsversammlung das höchste Entscheidungsgremium der WHO soll der Zukunftsfähigkeit der Organisation weiter den Weg ebnen.  mehr»

28.  Globale Gesundheit: G20 muss am Krisenmanagement feilen

[21.05.2017] Globale Gesundheitspolitik ist Wirtschaftspolitik. Die G 20 will die Reaktionsfähigkeit armer Länder auf Ausbrüche von Epidemien stärken. Nicht zuletzt aus Gründen des Selbstschutzes.  mehr»

29.  WHO: Hohes Risiko für Ebola im Kongo

[19.05.2017] Der neueste Ebola-Ausbruch im Kongo stellt nach Angaben der WHO auf Landesebene ein hohes Risiko dar. "Derzeit kennen wir das volle Ausmaß des Ausbruchs noch nicht", sagte der Leiter des WHO-Nothilfeprogramms, Peter Salama.  mehr»

30.  Marburg-Virus: Schützender Antikörper entwickelt

[03.04.2017] Ein Forscher-Team hat einen Antikörper entwickelt, der im Tiermodell gegen eine Infektion mit dem Marburg-Virus schützt, teilt die Technische Universität Braunschweig mit. Dies sei der weltweit erste schützende Antikörper gegen das Virus, heißt es in der Mitteilung.  mehr»