Ärzte Zeitung, 23.09.2010

Mariendistel hat auch antivirale Eigenschaften

WIEN (hub). Silibinin (Legalon® SIL) i.v. wirkt gegen das Hepatitis-C-Virus (HCV) und gegen HIV. Das legt die Kasuistik einer mit beiden Viren infizierten Patientin nahe (J Clin Virol online).

Die Frau hatte zuvor nicht auf die HCV-Standardtherapie angesprochen, eine antivirale HIV-Therapie war nicht indiziert. Silibinin wurde zwei Wochen gegeben, nach einer Woche zusätzlich die HCV-Standardtherapie. Nach zwei Wochen war keine HCV- und HIV-RNA mehr nachweisbar. Das blieb bei der HCV-RNA bis Woche 24 so, während die HIV-RNA-Menge erneut das Ausgangsniveau erreichte.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Neuropathie-Test 2.0 – Handy-Vibration ersetzt Stimmgabel

Es genügt ein Handy mit Vibrationsfunktion: An den Fuß eines Diabetespatienten gehalten, zeigt es Forschern zuverlässig an, ob dieser an einer peripheren Neuropathie leidet. mehr »

Pflegerat fordert 50.000 Stellen für die Krankenhäuser

Was hat die Pflegepolitik bewirkt? Die Meinungen sind gespalten: Gesundheitsminister Gröhe lobt die Erfolge der Koalition in der Pflegepolitik. Der Pflegerat hält dagegen. mehr »

Bluttest erkennt acht Krebsformen gleichzeitig

Ein universeller Bluttest auf Krebs zur Früherkennung: Dieser Vision sind US-Forscher jetzt einen Schritt nähergekommen. mehr »